Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Taxifahren wird in Wolfsburg teurer
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Taxifahren wird in Wolfsburg teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.08.2017
Taxifahren in Wolfsburg: Die Preise steigen. Quelle: Archiv
Wolfsburg

Taxifahren in Wolfsburg wird teurer: Durch die Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns (von 8,50 auf 8,84 Euro seit dem 1. Januar 2017) erhöhen sich die Personalkosten im Taxigewerbe um vier Prozent. Das soll mit einer Erhöhung des Grundbetrags um 0,20 Euro ausgeglichen werden.

Über die Änderung der Tarifordnung beraten am morgigen Mittwoch, 30. August, die Mitglieder des Bürgerdiensteausschusses ( 16 Uhr, Ratssitzungssaal). „Die Verwaltung hält die beantragte Tariferhöhung unter Berücksichtigung der Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohnes sowie der Preissteigerungen für vertretbar und zur Erhaltung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Unternehmen für notwendig“, heißt es in der entsprechenden Vorlage.

Taxifahrer: Durch die Erhöhung des Mindestlohns steigen auch die Kosten im Taxigewerbe. Quelle: moras

Der Ursprungsantrag des Gesamtverbandes Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN) sah für Tagfahrten eine durchschnittliche Erhöhung von 4,4 Prozent und für Nachtfahrten von 5,9 Prozent vor. In Gesprächen zwischen Verwaltung und GVN konnten die Tarife auf den jetzigen Stand reduziert werden, so dass die durchschnittliche Erhöhung für Tagfahrten bei 2,7 Prozent und für Nachtfahrten bei 4,2 Prozent liegt.

Durch die beantragte Tarifänderung erhöht sich der Grundbetrag um 0,20 Euro. Des Weiteren erfolgt eine Preissteigerung bei den ersten drei Kilometern für Tagfahrten um 0,10 Euro und für Nachtfahrten um 0,20 Euro. Der Tarif ab dem vierten Kilometer ist unverändert bei 1,80 Euro.

Der Taxentarif für die verkehrsbedingte Wartezeit erhöht sich je volle Stunde von 17,50 Euro auf 20 Euro, die kundenorientierte Wartezeit von 25 Euro auf 27,50 Euro.

Die neuen Taxientgelte

Die Preise fürs Taxifahren werden erhöht – die letzte Änderung der Tarife trat am 10. Januar 2015 in Kraft. So sehen die neuen Preise aus:

: Der Grundbetrag beträgt 3,70 Euro an Werktagen (Montag bis Samstag) von 6 bis 22 Uhr (bisheriger Grundbetrag: 3,50 Euro). Der Grundbetrag an Werktagen von 22 bis 6 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 0 Uhr bis 24 Uhr beträgt 4,20 Euro (bisher 4 Euro).

Das Entgelt für Fahrleistungen beträgt 0,10 Euro

a) bis drei Kilometer Wegstrecke an Werktagen (Montag bis Samstag) von 6 bis 22 Uhr je angefangene 43,48 Meter. Das entspricht einem Kilometerpreis von 2,30 Euro.

b) bis drei Kilometer Wegstrecke an Werktagen (Montag bis Samstag) von 22 Uhr bis 6 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 0 Uhr bis 24 Uhr je angefangene 41,67 Meter. Das entspricht einem Kilometerpreis von 2,40 Euro (bisheriger Kilometerpreis 2,20 Euro).

c) für jede über drei Kilometer hinausgehende Wegstrecke je angefangene 55,56 Meter. Das entspricht einem Kilometerpreis von 1,80 Euro (Kilometerpreis unverändert).

Für jede angefangenen 18 Sekunden verkehrsbedingte Wartezeit werden 0,10 Euro berechnet. Als verkehrsbedingte Wartezeit gilt jedes verkehrsbedingte Halten und Langsamfahren des Taxis mit einer Fahrgeschwindigkeit von 12,5 km/h bis 3000 Meter.

Nach einer Standzeit von sechs Minuten beginnt die kundenorientierte Wartezeit je angefangene 13,09 Sekunden zu 0,10 Euro. Die Umschaltung zwischen verkehrsbedingter und kundenorientierter Wartezeit erfolgt automatisch durch den Fahrpreisanzeiger. Bisherige verkehrsbedingte Wartezeit 17,50 Euro und kundenorientierte Wartezeit 25 Euro je volle Stunde.

Die Mindestentgelte für Ortsteile und sonstige Zuschläge der Taxentarifordnung bleiben unverändert.

Von der Redaktion

Natali Gaus aus Wolfsburg will’s wissen: Sie nimmt an der Deutschen Meisterschaft im Staplerfahren vom 14. bis 16. September in Aschaffenburg teil. Insgesamt stehen 74 Damen und Herren am Start, die ihr Können am Gabelstapler beweisen möchten.

28.08.2017

Trump, Erdogan und Co. stehen im Mittelpunkt einer Veranstaltung mit Heiko Maas am heutigen Dienstag, 29. August, um 19 Uhr im Biergarten des Restaurants Tannenhof in der Kleiststraße 49.

29.08.2017
Stadt Wolfsburg Tag der Niedersachsen: - Die Big Bags bleiben weiß

Die Wolfsburger Jusos wollten die weißen Big Bags, Sicherheitssperren zum Tag der Niedersachsen, bunt anmalen. Doch daraus wird nichts. Eigentlich wär’s eine hübsche Idee, findet Oberbürgermeister Klaus Mohrs – aber die Zeit reicht nicht.

30.08.2017