Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Taucher finden Tresor statt Tatwaffe
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Taucher finden Tresor statt Tatwaffe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 11.06.2016
Hageberg: Die Polizei suchte eine Waffe und fand einen Tresor. Quelle: Andrea Müller-Kudelka
Anzeige

Die Maßnahme war Teil der Suchaktion, die am Donnerstag mit dem Durchstreifen von Büschen rund um das Mietshaus, in dem die 24-Jährige getötet worden war, begonnen hatte. Der Tatverdächtige, der 26 Jahre alte Lebensgefährte der Frau, sitzt in U-Haft und schweige weiterhin, so Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

Um 9 Uhr ging der erste Taucher gestern ins Wasser. „Wir suchen den Boden halbkreisförmig ab“, erklärte ein Beamter. An den Taucheranzügen waren Leinen befestigt, bei jeder neuen Runde gab‘s mehr Seil. Claus: „Konkrete Hinweise auf diesen Teich gab es nicht, es handelt sich um eine systematische Suche.“

Die Tatwaffe tauchte allerdings auch gestern nicht auf, aber nach eineinhalb Stunden fanden die Taucher einen Tresor mit elektronischem Zahlenschloss, der offenbar an der Rückwand aufgeschnitten wurde. Die Spurensicherung rückte an.

Vom Ufer aus beobachteten immer wieder Fußgänger die Suche, hielten sich aber vorbildlich zurück, um die Ermittlungen nicht zu behindern. Da auch ein Rettungswagen vor Ort war, fürchteten viele der Schaulustigen anfangs, es ginge um die Suche nach einer Leiche. Die meisten wussten aber vom Mord an der 24-Jährigen.

Einige sprachen auch über die zweite Bluttat vom Donnerstagabend in der Schillerstraße. Dort hatte eine 52-Jährige einen Angriff durch ihren Lebensgefährten (51) knapp überlebt. Wolfgang Pusch (74) sagte: „Es ist ganz schlimm geworden, jeden Tag hört und liest man von einem Toten.“

amü

Wolfsburg. Die Situation am Reislinger Markt ist jetzt Chefsache: Obermeister Klaus Mohrs trifft sich höchstpersönlich mit den frustrierten Geschäftsleuten, um „nach gemeinsamen Lösungsansätzen zu suchen“.

11.06.2016

Am Sonntagabend wird‘s spannend: Bei der Fußball-Europameisterschaft trifft Deutschland auf seinen ersten Gegner Ukraine (21 Uhr). Wie die Chancen der Nationalelf in dem Turnier sind, wie weit sie kommen und ob die Chance besteht, Europameister zu werden, fragte die WAZ prominente Wolfsburger.

13.06.2016

Wolfsburg. Im Quartier des Baugebietes Wohnen am Stadtwald soll ein grüner Platz entstehen, der für die Menschen an dieser Stelle als Treffpunkt dient und zum Verweilen einlädt. Gebaut werden soll in dem Bereich außerdem ein Spielplatz.

10.06.2016
Anzeige