Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Tatkräftige Hilfe für soziale Projekte

Wolfsburg Tatkräftige Hilfe für soziale Projekte

Die zweite Runde ihrer gemeinsamen Aktion „Hands on“ starten jetzt der Round Table und der Ladies Circle in Wolfsburg. Die rund 30 Mitglieder der Clubs wollen bei gemeinnützigen Projekten tatkräftig anpacken. Bewerbungen werden bis zum 25. November entgegen genommen.

Voriger Artikel
Gericht schickt Angeklagten in den Entzug
Nächster Artikel
IG Metall: Frühstück zum Weltarmutstag

Round Table und Ladies Circle wollen ein soziales Projekt realisieren: (v.l.) Michael Wilkens, Frederik Boog, Yvonne Nehlsen, Christoph Heymel, Gabi Eisenlohr, Karsten Piehl und Yven Wischnewski.

Quelle: Manfred Hensel

Kirchen, Kitas, Schulen, Vereine oder Naturschutzverbände mit einer Idee für ein soziales Projekt in der Region rund um Wolfsburg können die Service-Clubs zur Hilfe rufen. Bei der Premiere machte die Kita in Groß Twülstedt das Rennen: Die Clubs bauten einen Barfußpfad und bezahlten sogar das Material im Wert von 500 Euro.

„Wir hoffen, dass sich unser Angebot inzwischen herumgesprochen hat und wir noch mehr Bewerbungen erhalten“, sagt Karsten Piehl, Präsident des Round Table Wolfsburg. Gemeinsam mit Gabi Eisenlohr, Präsidentin des Ladies Circle, will er bis Weihnachten das neue Projekt aussuchen. Bedingung: Es muss gemeinnützig, nachhaltig und an einem Wochenende realisierbar sein. „Wir wollen sozialer Benachteiligung entgegen treten“, so Piehl. Eisenlohr ergänzt: „Gleichzeitig ist es eine gute Möglichkeit, dass die Mitglieder der Clubs sich besser kennenlernen und auch öffentlich noch bekannter werden.“

Um es den Bewerbern leichter zu machen, gibt es erstmals ein Musterformular, das sich Interessierte auf der Internetseite www.rt54.de herunterladen können. Weitere Infos gibt es bei Karsten Piehl, Tel. 0177/6769511 oder per E-Mail-Anfrage an praesident@rt54.rtd-mail.de.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände