Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Taschendiebe: Drei Frauen bestohlen

Wolfsburg Taschendiebe: Drei Frauen bestohlen

Die Polizei Wolfsburg warnt vor Taschendieben. Offenbar waren am Dienstag Langfinger gleich drei Mal aktiv und erbeuteten insgesamt etwa 100 Euro Bargeld, diverse persönliche Papiere und drei EC-Karten. Die Taten ereigneten sich zwischen 09.30 und 13.30 Uhr in zwei Bekleidungsgeschäften in der Innenstadt.

Voriger Artikel
VW: Streit um Parkplatz eskaliert
Nächster Artikel
Bahn fährt durch: "Entschuldigung"

Unbemerkt hineingegriffen: Die Polizei Wolfsburg warnt vom Taschendieben. Diese erleichterten am Dienstag gleich mehrere Frauen um ihre Geldbörsen.

Quelle: Foto. Archiv

Die Betroffen sind drei Wolfsburgerinnen im Alter von 27, 51 und 80 Jahren. Während die 27-Jährige zusammen mit ihrer Schwester in der Damenabteilung umschaute, gelang es den Dieben unbemerkt aus der Ablage unterhalb der Kinderkarre die Handtasche der Wolfsburgerin zu entwenden.

In den anderen beiden Fällen griffen die Täter ebenfalls unbemerkt die Geldbörse aus einem Rucksack und einer Handtasche. Erst später bemerkten die Opfer den Diebstahl.

Horst-Peter Ewert als Polizeiberater kennt die Tricks der Taschendiebe: Die Täter setzen darauf, dass die Aufmerksamkeit beim Einkaufen nachlässt und nutzen dies geschickt für ihr Vorhaben aus.

Der Kriminalhauptkommissar rät dazu, Geld, Scheck- und Kreditkarten sowie Papiere in verschlossenen Innentaschen möglichst dicht am Körper zu tragen. Es sei nicht ausgeschlossen, dass es zu weiteren Taten komme.

Voriger Artikel
Nächster Artikel