Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Tarifstreit: Warnstreik bei Gübau
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Tarifstreit: Warnstreik bei Gübau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 16.05.2017
Warnstreik: 45 Beschäftigte von Gübau traten gestern früh in einen zweistündigen Ausstand.
Anzeige
Wolfsburg

Die Verdi-Verhandlungskommission hatte nach der dritten Runde die Verhandlungen als gescheitert erklärt und will nun nach eigenen Angaben mit Streikmaßnahmen den Druck auf den Arbeitgeber erhöhen. Gübau habe den Beschäftigten lediglich Einkommensverbesserungen vom 1,25 Prozent für die nächsten drei Jahre in Aussicht gestellt. „Das entspricht in keiner Weise den Erwartungen der Kolleginnen und Kollegen“, so Sven Paschke zuständiger Verdi-Sekretär.

Gübau als eines der ältesten Familienunternehmen in Wolfsburg sei zwar Mitglied im Arbeitgeberverband, gehöre aber zu den sogenannten OT-Mitgliedern. Damit ermögliche man es Arbeitgebern, Mitglied eines Verbands zu werden, ohne die Tarifverträge anwenden zu müssen.

Diese Möglichkeit einer „Tarifflucht“ sei den Gewerkschaften schon lange ein Dorn im Auge. „Es muss aufhören, dass sich Arbeitgeber in Verbänden organisieren und mit der OT-Mitgliedschaft Tarifflucht betreiben“ so Sven Paschke. Daher hätten sich die Beschäftigten in Verdi organisiert und kämpften seit drei Monaten für die Einführung eines Haustarifvertrages.

Es gehe um 180 Mitarbeiter. Und für die kündigt Verdi schon mal an: Sollten die Arbeitgeber nicht zu mehr Zugeständnissen bereit sein, würden weitere Streiks folgen. „Wir wollen endlichen einen Tarifvertrag“, sagt auch Jens Bertram, Betriebsratsvorsitzender der Gübau Logistics.

Stadt Wolfsburg Fiese Masche mit falschen Polizisten und Notaren - 77-Jährige wurde Opfer von Betrügern

Ein angeblich großer Gewinn in einer Lotterie, vermeintliche Notare und Polizisten, eine finanzielle eigene Vorleistung für das spätere große Glück – Betrüger versuchen mit vielen Tricks, an das Geld älterer Leute zu kommen. Eine Mischung all dieser Maschen fiel eine Wolfsburgerin zum Opfer.

16.05.2017

Im Laufe des Montags kam es in der Wolfsburger Innenstadt zu zwei Wohnungseinbrüchen. Ein Anwohner hatte die Taten bemerkt und die Polizei alarmiert. Einem weiteren Zeugen waren am Tag zuvor drei Personen im Hausflur aufgefallen, die an verschiedene Türen geklopft hatten - möglicherweise die Täter.

16.05.2017

Das Thema ist alles andere als neu und wird doch immer aktueller - die verschobene Sanierung der Heilig-Geist-Kita am Klieversberg. Mit einem Brandbrief haben sich jetzt die Elternvertreter an den evangelisch-lutherischen Kirchenkreis als Träger gewandt.

15.05.2017
Anzeige