Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Tankbetrug: Häufig fehlt Videoüberwachung

Wolfsburg Tankbetrug: Häufig fehlt Videoüberwachung

Diese Zahl alarmiert die Wolfsburger Polizei: 2014 verzeichnete sie einen enormen Anstieg der Tankbetrugs-Fälle. Insgesamt 139 Mal füllten Autofahrer die Tanks und machten sich aus dem Staub, ohne zu bezahlen. Das sind 37 Fälle mehr als 2013 (WAZ berichtete). Damit die Täter gefasst werden können, ist laut Polizei eine Videoüberwachung umso wichtiger.

Voriger Artikel
Tod im Klinikum: Gutachter sieht Fehler
Nächster Artikel
Die Nacht in Tracht: WAZ verschenkt Karten

Volltanken ohne zu bezahlen: Die Zahl der Tankbetrugs-Fälle hat in Wolfsburg zugenommen. Auch weil einige Tankstellen nicht über eine ausreichende Videoüberwachung verfügen.

Quelle: Archiv

Harald Dyrbusch, der fünf Tankstellen betreibt, setzt auf Kameras die gestochen scharfe Fotos von den Dieben liefern. Leider komme es auch bei ihm immer wieder vor, dass Autofahrer tanken und dann ohne zu bezahlen verschwinden. Viele gehen dabei sehr professionell vor. „Sie verwenden oft gestohlene Autokennzeichen“, weiß Dyrbusch.

Deshalb sei es wichtig, dass Tankstellen mit einer guten Videoüberwachung ausgestattet sind. Doch genau das sei oftmals nicht der Fall, bedauert die Polizei. Einige Tankstelle hätten sogar gar keine Videoüberwachung. Diese suchten sich Betrüger besonders gern aus.

Wie Harald Dyrbusch setzt auch Hartmut Hopfgarten von der Velpker Star-Tankstelle auf Videoüberwachung. Auch bei ihm haben schon einige Male Autofahrer getankt, ohne zu bezahlen. „60 Prozent machen es wohl unwissentlich“, meint er. Sie seien einfach in Gedanken und vergessen, zur Kasse zu gehen. Auf den Videoaufzeichnungen sei das zu sehen. Damit die Betrugsfälle sinken, seien auch die Versicherungen gefordert, sagt die Polizei. Sie müssten ihre Leistungen vom Einbau hochwertiger Kameras abhängig machen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang