Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Tag der Niedersachsen: Autostadt macht mit

Oberbürgermeister Klaus Mohrs freut sich über die Teilnahme Tag der Niedersachsen: Autostadt macht mit

Drei tolle Tage stehen Wolfsburg bevor: Die VW-Stadt lädt vom 1. bis 3. September zum Tag der Niedersachsen ein. Auch die Autostadt beteiligt sich daran.

Autostadt Wolfsburg 52.433464 10.794739
Google Map of 52.433464,10.794739
Autostadt Wolfsburg Mehr Infos
Nächster Artikel
Neue Chancen für das Südkopfcenter?

Naked Cowboy: Der weltberühmte Künstler vom Times Square in New York kommt in die Autostadt.
 

Quelle: Archiv

Wolfsburg.  Wolfsburg lädt vom 1. bis 3. September zum Tag der Niedersachsen ein – auch die Autostadt macht mit. Es gibt viele Aktionen, Kunst, Kultur und am Sonntag, 3. September, findet das Drachenbootrennen im Hafenbecken statt. Und das alles bei freiem Eintritt.

Oberbürgermeister Klaus Mohrs freut sich, dass die Autostadt mitmacht: „Die Autostadt als eine der Hauptattraktionen unserer Stadt gehört einfach dazu, wenn Wolfsburg und Niedersachsen sich präsentieren.“ Die zahlreichen Aktionen in Park und Hafenbecken bereicherten die Veranstaltung.

40 Street-Art-Künstler aus aller Welt haben sich für das erste September-Wochenende in der Autostadt angesagt. Die Bandbreite ist riesig: Sie reicht von faszinierenden Kunstwerken aus Sand, Absperr- und Klebeband über 3D-Graffiti-Kunst, BMX-Artisten, Komikern und Clowns, Basketball-Freestylern bis hin zu Streetfood und Straßenmusikern. Ein Highlight im Hafenbeckenist sicherlich die Show des Franzosen Franky Zapata, der mit seiner Showcrew auf Flyboards über das Wasser fliegt.

Ein Wiedersehen gibt es außerdem mit dem legendären „Naked Cowboy“ aus New York, der schon Silvester 2003 im Kraftwerk für Furore sorgte: Bei Wind und Wetter steht Robert Burck in Unterhose, Cowboystiefeln und Cowboyhut auf dem Times Square und spielt Gitarre: Er ist eine echte Attraktion, vor allem für viele Frauen, nun kommt er wieder in die Autostadt.

Für Autostadt-Chef Otto F. Wachs gehen mit dem Programm zum Tag der Niedersachsen der Aktivitäten-Reigen mit den zahlreichen Zirkusshows in der Autostadt munter weiter: „Als nördlicher Teil der Festmeile laden wir alle Besucher des Tags der Niedersachsen drei Tage lang ein, die Autostadt zu erkunden. Direkt im Anschluss an unser Sommerfestival begeistern Straßenkünstler, Performer und Musiker unter dem Motto ,Streetlife’ mit einem tollen Programm. Und das bei kostenfreiem Eintritt – ein absolutes Novum für uns.“

Von Sylvia Telge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr