Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
TÜV-Report: Mängelquote in Wolfsburg gesunken

50,2 Prozent der im vergangenen Jahr geprüften Fahrzeuge ohne Mängel TÜV-Report: Mängelquote in Wolfsburg gesunken

Der Wolfsburger hegt und pflegt sein Auto: 50,2 Prozent der Autos, die im vergangenen Jahr an der Wolfsburger TÜV-Station auf Herz und Handbremse gecheckt wurden, hatten überhaupt keine Mängel.

Voriger Artikel
Proteste gegen Einzug der AfD in den Stadtrat
Nächster Artikel
Badeland: Spanner filmte nackte Frau in Umkleidekabine

Der TÜV schaute wieder genau hin: Immerhin 50,2 Prozent aller im vergangenen Jahr in Wolfsburg geprüften Fahrzeuge wiesen keinerlei Mängel auf.

Quelle: Britta Schulze

Wolfsburg. „Das ist ein durchaus erfreuliches Ergebnis“, sagt Michael Busse, Leiter der TÜV-Station, und legt die aktuellen Zahlen vor.

Bei 17 Prozent der Fahrzeuge fanden die TÜV-Experten nur geringe Mängel, so dass 67,2 Prozent sofort eine neue TÜV-Plakette mit zwei Jahren Gültigkeit bekamen. Bemerkenswert ist aber auch: Bei immerhin 32,7 Prozent wurden erhebliche Mängel festgestellt (Vorjahr 35,6 Prozent). Sie mussten umgehend repariert werden. Als völlig verkehrsunsicher wurde nur aber nur ein einziges Auto eingestuft.

Weitere Zahlen aus der TÜV-Statistik: Der durchschnittliche Pkw, der hier geprüft wurde, war 9,6 Jahre alt und hatte mehr als 105.000 Kilometer auf dem Tacho. TÜV-Leiter Busse: „Wir freuen uns über diese Entwicklung der Mängelquoten. Besonders freuen würde es uns auch, wenn der kurze Check der Beleuchtungsanlage vor Fahrantritt zur Regel wird.“

Dass die Beleuchtungsanlage mitunter stiefmütterlich behandelt wird, zeigt auch die Verteilung der Mängelgruppen. Hier liegt „Licht, Elektrik“ in der Statistik weit vorne. Insgesamt ergibt sich in der TÜV-Statistik für die am häufigsten auftretenden Mängelgruppen „Licht, Elektrik“, „Umweltbelastung“ und „Bremse“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang