Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg THG-Schüler interviewen Politiker Björn Försterling
Wolfsburg Stadt Wolfsburg THG-Schüler interviewen Politiker Björn Försterling
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 28.03.2019
Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums: Interview mit Björn Försterling von der FDP. Foto: Quelle: Sebastian Bisch
Wolfsburg

Das Programm n-21 soll Schulen fit machen für die Digitalisierung. Und zusammen mit dem Landtag macht es sie jetzt auch fit für Politik. Das erfahren gerade Die Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums.

Am Montagmorgen versammelten sich die fünf Schüler Luke Kahms, Julius Gretges, Max Spauschuss, Carlotta Hohaus und Lima Leusmann zusammen mit der Schulleiterin Katrin Gaus, ihrer Politiklehrerin Gudrun Andacht sowie Natalie Deseke, der Vertreterin von n-21. Es war der Auftakt des Projektes „Landtag-Online“.

Pate aus der Politik

Zum Startschuss gibt’s einen Podcast in Form eines Interviews – der Beitrag wird im Internet veröffentlicht. Partner ist Björn Försterling, bildungspolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion aus Wolfenbüttel. Er hat die Patenschaft für die THG- Redaktion übernommen. Besonders hat die Schüler interessiert, wie ihr Pate zur Politik gekommen ist und was im Landtag Thema sein wird.

Im weiteren Verlauf des Projektes werden vier von ihnen in Hannover sein, um Politiker direkt zu erleben. Dabei will Försterling behilflich sein, Abgeordnete ans Mikro zu holen. Es sind Live-Interviews und Podcasts geplant. „Wir werden wie Profi-Journalisten arbeiten“, so Deseke.

Uploadfilter und Paritätsgesetz

„Für die Schülerredaktion ist es spannend zu sehen, ob alles, was im Landtag behandelt wird, auch wirklich beim Konsumenten ankommt. Es wird viel herausgefiltert“, so Försterling. Die Schüler interessieren sich vor allem für die Diskussion rund um den Upload-Filter und das Paritätsgesetz.

Ziel des Projektes ist es, durch journalistisches Arbeiten die Medienkompetenz zu fördern. „Es ist eine sehr interessante Lernmethode für unsere Jugendlichen“, so Andacht. Die Gruppe plant ihr Wissen in ihrer Klasse und an jüngere Schüler weiterzutragen.

Ab Mittwoch kann man unter www.online-redaktionen.de/plenum03-2019 die Beiträge der Schüler finden. Der Höhepunkt wird am Freitag, 29. März, auf der Seite www.schul-internetradio.org zu hören sein: Ein Live-Stream vom Landtag. „Ich finde das echt toll!“, so Katrin Gaus.

Von Kinga Donasch

Lesen und schreiben – für die meisten Menschen eine Selbstverständlichkeit. Nach aktuellen Schätzungen gibt es in Wolfsburg 10.000 Menschen, die das nicht können.

25.03.2019

Die grauen und rosafarbenen Führerscheine sind tot, es lebe der EU-Führerschein in Kartenformat. Ab sofort beginnt die Umtauschregelung. Für die Stadt Wolfsburg bedeutet das viel Arbeit.

25.03.2019

Am Donnerstag beschließt der Rat der Stadt Wolfsburg den Haushalt für 2019. Dabei setzt die CDU einen ganz bewussten Schwerpunkt im Bereich der Sportförderung. Sparen könne die Verwaltung aus Sicht der CDU bei Neubauten von städtischen Gebäuden.

25.03.2019