Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Supermarkträuber: Schon über 100 Hinweise

Hannover / Wolfsburg Supermarkträuber: Schon über 100 Hinweise

Hannover. Bei der Polizei sind mehr als 100 Hinweise zum flüchtigen Supermarkträuber eingegangen, der vergangene Woche einen 21-Jährigen erschossen hatte. „Die Hinweise müssen erst mal abgearbeitet werden. Wir hoffen, dass der richtige dabei ist“, sagte Staatsanwaltschaft-Sprecher Thomas Klinge.

Voriger Artikel
Hilfe nach Prügelattacke: Viel Lob für zwei Helden
Nächster Artikel
Kaufhof-Auseinandersetzung: Zeugen gesucht

Zudem überprüften die Ermittler, ob der Mann auch für 19 andere Überfälle in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen verantwortlich ist, darunter einer im vergangenen Sommer in Peine.

Der etwa 40 bis 50 Jahre alte Verdächtige soll in der vergangenen Woche in Hannover-Stöcken und in Hemmingen zwei Supermärkte überfallen haben. Dabei wurde in Stöcken ein 21 Jahre alter Kunde erschossen. Der Täter hatte beide Märkte jeweils kurz vor Ladenschluss betreten und die Kassiererinnen mit einer Schusswaffe bedroht. 

Die Hoffnung der Ermittler ruht nun unter anderem auf den Fahrer eines weißen Golfs mit Wolfsburger Kennzeichen. Dieses Fahrzeug hatte nach Angaben eines Zeugen gegen 20 Uhr in Hannover-Stöcken in der Weizenfeldstraße an der Ecke zur Broyhanstraße geparkt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg
Bild der Überwachungskamera: Dieser Mann erschoss einen 21-Jährigen, der den Raubüberfall vereiteln wollte.

Kann ein Wolfsburger bei der Auflösung eines tödlichen Verbrechens in Hannover helfen? Am Donnerstag hatte ein Unbekannter einen Supermarkt überfallen und dabei einen jungen Mann erschossen. Wichtige Hinweise erhofft sich die Polizei von einem Wolfsburger, der zur Tatzeit vor Ort gewesen sein soll.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang