Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Supermarkt-Killer: Auch Lidl überfallen?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Supermarkt-Killer: Auch Lidl überfallen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 26.06.2015
Überfall auf den Lidl-Markt in Vorsfelde im vergangenen Sommer: Die Polizei vermutet, dass auch diese Tat auf das Konto des Supermarkt-Killers (kl. Foto, aufgenommen in Hannover) geht. Quelle: Archiv
Anzeige

Vor fast genau einem Jahr, am 21. Juni 2014, hatte ein Mann am Abend den Lidl in der Straße An der Meine in Vorsfelde überfallen. Mit vorgehaltener Pistole hatte er eine Kassiererin bedroht und den Kasseninhalt erbeutet. Als sich danach weitere Überfälle ereigneten, im Dezember sogar mit tödlichen Schüssen in Hannover, mutmaßte die Polizei, dass ein und derselbe Mann auch in Vorsfelde zugeschlagen haben könnte (WAZ berichtete).

Am Donnerstag nahm ein Sondereinsatzkommando auf einem Autobahnrastplatz bei Dresden einen 42-jährigen Mann fest, bei dem es sich um den Supermarkt-Killer handeln soll. Oberstaatsanwalt Thomas Klinge: „Wir haben äußerst gesicherte Anhaltspunkte dafür, dass es sich um den mutmaßlichen Täter handelt.“

Nachweisen können ihm die Ermittler laut Staatsanwaltschaft 17 bewaffnete Überfälle auf Supermärkte und Discounter in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Bayern und Brandenburg. Auch ein Aldi-Markt in Gifhorn war ein Ziel. Mehr als 20 weitere Überfälle wollen die Ermittler dem 42-Jährigen jetzt noch nachweisen - darunter den inVorsfelde. Die Ermittlungen laufen.

kn

Westhagen. Am Mittwochmittag wurde im Stadtteil Westhagen ein unbekannter Täter bei dem Versuch in eine Wohnung einzubrechen, von dem 29 Jahre alten Bewohner überrascht. Der Täter flüchtete.

26.06.2015

Rock im Allerpark geht in die dritte Runde: Morgen Abend rocken Luxuslärm auf der Bühne auf der Plaza im Allerpark (am neuen AOK-Stadion). Im Vorprogramm spielen drei Bands aus der Region für die rund 5000 Festival-Besucher. Los geht‘s um 19 Uhr.

25.06.2015

Die Stadtverwaltung will bis 2017 rund 1200 zusätzliche Plätze für Flüchtlinge schaffen. Geplant sind die Erweiterung bestehender Einrichtungen, die Nutzung vorhandener Gebäude sowie das Aufstellen von Mobilbauten an mehreren Standorten in der Stadt.

25.06.2015
Anzeige