Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Sturzbetrunken auf der Harley

Sturzbetrunken auf der Harley

Alkohol löst doch keine Probleme. Gestern früh zog die Polizei einen Harley-Fahrer mit 1,68 Promille aus dem Verkehr, Führerschein futsch.

Voriger Artikel
Beat-Party in der SoccaFive-Arena
Nächster Artikel
Badeland-Rutschen ab sofort gesperrt!

Schickes Motorrad: Ein betrunkener Harley-Fahrer landete gestern allerdings in der Ausnüchterungszelle.

Quelle: Nancy Heusel

Seinen Frust wollte der 46-Jährige in einer weiteren Flasche Wodka ertränken - und landete in der Ausnüchterungszelle, nachdem er auf dem Gehweg lang hingeschlagen war.

Einem Zeugen fiel der bereits betrunkene Motorradfahrer aus dem Bördekreis (Sachsen-Anhalt) gestern gegen 10 Uhr auf dem McDonalds-Parkplatz am Lerchenweg auf. Die Polizei kassierte den Mann ein, entließ ihn gegen 11.10 Uhr von der Wache. Keine Stunde später wurde die Polizei erneut gerufen: Der 46-Jährige war, nun als Fußgänger, auf der Siemensstraße gestürzt und konnte nicht mal mehr aufstehen. Polizeisprecher Sven-Marco Claus: „Nach ersten Ermittlungen hatte sich der Mann zuvor eine Flasche Wodka gekauft.“ Das war eindeutig zu viel: Die Beamten nahmen ihn mit zur Wache und ließen ihn seinen Rausch in der Zelle ausschlafen.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg