Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Sturzbetrunken auf der Harley

Sturzbetrunken auf der Harley

Alkohol löst doch keine Probleme. Gestern früh zog die Polizei einen Harley-Fahrer mit 1,68 Promille aus dem Verkehr, Führerschein futsch.

Voriger Artikel
Beat-Party in der SoccaFive-Arena
Nächster Artikel
Badeland-Rutschen ab sofort gesperrt!

Schickes Motorrad: Ein betrunkener Harley-Fahrer landete gestern allerdings in der Ausnüchterungszelle.

Quelle: Nancy Heusel

Seinen Frust wollte der 46-Jährige in einer weiteren Flasche Wodka ertränken - und landete in der Ausnüchterungszelle, nachdem er auf dem Gehweg lang hingeschlagen war.

Einem Zeugen fiel der bereits betrunkene Motorradfahrer aus dem Bördekreis (Sachsen-Anhalt) gestern gegen 10 Uhr auf dem McDonalds-Parkplatz am Lerchenweg auf. Die Polizei kassierte den Mann ein, entließ ihn gegen 11.10 Uhr von der Wache. Keine Stunde später wurde die Polizei erneut gerufen: Der 46-Jährige war, nun als Fußgänger, auf der Siemensstraße gestürzt und konnte nicht mal mehr aufstehen. Polizeisprecher Sven-Marco Claus: „Nach ersten Ermittlungen hatte sich der Mann zuvor eine Flasche Wodka gekauft.“ Das war eindeutig zu viel: Die Beamten nahmen ihn mit zur Wache und ließen ihn seinen Rausch in der Zelle ausschlafen.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr