Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Sturzbetrunken: Drei Autos schwer beschädigt

Mann mit 1,87 Promille Sturzbetrunken: Drei Autos schwer beschädigt

Sturzbetrunken hat ein BMW-Fahrer am Samstag einen Unfall in der Wolfsburger Innenstadt gebaut, anschließend wollte er zu Fuß flüchten. Doch die Polizei war schneller.

Voriger Artikel
Einbrüche im Wolfsburger Stadtgebiet
Nächster Artikel
30 neue Kollegen: Verstärkung für die Polizei

Alkoholfahrt mit Folgen: Ein Wolfsburger verursachte mit 1,87 Promille einen schweren Unfall mit drei Fahrzeugen.

Quelle: Archiv

Wolfsburg.

Der 41-jährige Wolfsburger war am Samstag kurz nach 22 Uhr mit seinem schwarzen BMW auf der Friedrich-Ebert-Straße unterwegs und wollte nach rechts in die Rothenfelder Straße abbiegen. Wohl etwas zu flott: Der BMW machte beim Abbiegen eine großen Bogen und geriet auf der Rothenfelder Straße auf die Gegenfahrbahn. Dort standen vor der roten Ampel eine 55-Jährige in ihrem schwarzen VW Up, dahinter ein 49-Jähriger mit seinem Land Rover. Der BMW krachte zunächst gegen den Up und anschließend gegen den Land Rover – und das so heftig, dass sich BMW und Land Rover verkeilten und in dem BMW die Airbags auslösten. Riesenglück: Weder die drei Fahrer noch zwei Beifahrer in dem BMW – ein 37-jähriger Wolfsburger und eine 41-jährige Braunschweigerin – wurden verletzt.

Der 41-Jährige Unfallfahrer wollte sich nach dem schlimmen Crash zu Fuß aus dem Staub machen; die mittlerweile alarmierte Polizei konnte den Mann aber nach wenigen Metern stellen. Die Beamten nahmen gleich starken Alkoholgeruch sowie weitere Ausfallerscheinungen bei dem 41-Jährigen wahr. Ein Atemalkoholtest ergab 1,87 Promille, Folge: Blutprobe, Führerschein sicher gestellt, Anzeige. Alle Fahrzeuge mussten anschließend abgeschleppt werden.

Von Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr