Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sturmböen in Wolfsburg: Dauereinsatz für Feuerwehren

Wolfsburg Sturmböen in Wolfsburg: Dauereinsatz für Feuerwehren

Sturmböen bis zur Windstärke neun wirbelten gestern ganz Wolfsburg durcheinander. Es kam zu zahlreichen Feuerwehreinsätzen wegen umgeknickter Bäume und verklemmter Jalousien. Mehrere Straßen waren gesperrt. Eine Übersicht:

Voriger Artikel
Einbruch: Schmuck und Bargeld gestohlen
Nächster Artikel
Ärger über den Baufahrplan: Bahn weist die Kritik zurück

Viele Sturmschäden: Die Feuerwehren waren auch am Nordkopf im Einsatz.

Quelle: Foto: Hensel

14.30 Uhr: In der Burgallee (Burg Neuhaus) stürzt ein Baum auf die Straße. Die Freiwillige Feuerwehr Neuhaus ist mit fünf Kameraden im Einsatz. Ortsbrandmeister Lars Bollwien: „Nach zehn Minuten war der Baum zersägt.“

15 Uhr: Auf der Heinrich-Heine-Straße nahe der Neuen Schule reißt der Sturm einen großen Ast aus einer Mistel. Der verpasst haarscharf einen Passanten. Die Berufsfeuerwehr entfernt die Zweige.

15.30 Uhr: Am Mengler-Bau (Nordkopf) verklemmen Jalousien. Die Berufsfeuerwehr ist mit der Drehleiter im Einsatz.

16.15 Uhr: Auf der L 294 zwischen Hattorf und Mörse fällt ein Baum auf die Straße, die Freiwilligen Feuerwehren aus Mörse und Hattorf zersägen den Baum.

16.45 Uhr: Die Berufsfeuerwehr befreit Jalousien am Klinikum.

19.10 Uhr : Ein Baum stürzt auf die Sauerbruchstraße und blockiert auch den Fußweg.

rpf/syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Mit dem neuen ganzheitlichen Konzept „Salon Emotion“, welches auch in Kooperation mit L’Oréal entstand, schafft die Haarmanufaktur für seine Kunden eine ganz neue Wellnessoase. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr