Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Sturm zog über Wolfsburg, Zugverkehr eingestellt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Sturm zog über Wolfsburg, Zugverkehr eingestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 29.10.2017
Sturmschaden: Die Feuerwehr sicherte die Kreisstraße 114, wo ein Baum umgeknickt war. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige
Wolfsburg

Sturmtief „Herwart“ hat am Sonntagmorgen mehrere Bäume in Wolfsburg umstürzen lassen, abgebrochene Äste versperrten einige Straßen. „Aktuell sind neben entwurzelten und umgeknickten Bäumen keine Großschäden im Stadtgebiet gemeldet“, sagte eine Stadtsprecherin. Allerdings ist der Zugverkehr im Norden in weiten Teilen zum Erliegen gekommen, auch am Wolfsburger Hauptbahnhof.

Sturmtief „Herwart“ hat am Sonntagmorgen mehrere Bäume in Wolfsburg umstürzen lassen, abgebrochene Äste versperrten einige Straßen. Der Zugverkehr am Wolfsburger Hauptbahnhof kam zum Erliegen.

Gravierende Schäden wie bei Sturm „Xavier“ vor einigen Wochen sind in Wolfsburg ausgeblieben. „Die Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehren sind im Einsatz“, sagte die Stadtsprecherin. Eine genaue Schadensbilanz werde es erst am Montag geben. Im Kiefernweg stürzte laut Feuerwehr ein Baum auf ein Auto.

Der Zugverkehr wurde wegen der Sturmfolgen eingeschränkt. Auch die Stadt Wolfsburg könne im Fernverkehr nicht mehr erreicht werden, teilte die Deutsche Bahn mit. Mehrere Züge mussten in Wolfsburg stehenbleiben. Auch die Bahngesellschaft Enno stellte den Zugverkehr zwischenzeitlich ein. Die Strecke RE50 Hildesheim-Wolfsburg ist seit Sonntagnachmittag wieder frei, allerdings kommt es noch zu erheblichen Verspätungen. Die Strecke RE30 Hannover-Gifhorn-Wolfsburg ist weiterhin gesperrt. „Eine Prognose ist leider nicht möglich“, sagte ein enno-Sprecher.

Von der Redaktion

Ein Übungsdienst unter realistischen Einsatzbedingungen absolvierte am Samstag die Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte: Sie wurde zu einem simulierten Wohnungsbrand in die Dessauer Straße in Westhagen gerufen.

29.10.2017

Unter dem Motto „Grün in der Stadt“ hatte die Stadtverwaltung jetzt zu einem Rundgang durch die Wolfsburger Innenstadt eingeladen. Die Tour führte auf rund drei Kilometern zu verschiedenen Bauprojekten.

28.10.2017

Weil der Hund keinen Maulkorb trug, ließ ein Busfahrer eine junge Frau mit ihrem American Staffordshire Terrier nicht mitfahren. Die Wolfsburgerin ist empört, das Unternehmen verteidigt sein Handeln.

27.10.2017
Anzeige