Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sturm „Xaver“: Baustellen-Alarm, mehrere Bäume umgestürzt

Wolfsburg Sturm „Xaver“: Baustellen-Alarm, mehrere Bäume umgestürzt

Das Orkantief „Xaver“ erreichte gestern Wolfsburg, es kam zu mehreren Feuerwehr-Einsätzen. Und heute kann es noch weitergehen: Der Deutsche Wetterdienst verlängerte gestern Abend seine Unwetterwarnung für die VW-Stadt. Mindestens bis 14 Uhr ist mit orkanartigen Böen zu rechnen.

Voriger Artikel
Fahrzeugdiebe aktiv - Zeugen gesucht
Nächster Artikel
Bankdaten ausgespäht: 37 Opfer in Hehlingen

Sturm über Wolfsburg: Im Heinenkamp gab es Baustellen-Alarm. 

Quelle: Photowerk (rpf)

Bereits in den Mittagsstunden zog gestern in Wolfsburg der heftige Sturm auf, in Vorsfelde kippte gegen 13 Uhr ein morscher Baum am Schwarzkuhlenteich um. Er riss beim Umfallen  drei weitere Bäume mit sich. Zum Glück wurde niemand verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Vorsfelde zersägte die Bäume.

Am Nachmittag drehten die Orkanböen immer weiter auf.   Ein weiterer Baum fiel am Abend auf die Straße Am Drömlingstadion in Vorsfelde. Nur knapp eine Stunde später gegen 22.30 Uhr stürzte am selben Ort ein etwa 15 Meter großer Baum auf ein Wohnhaus und beschädigte das Dach leicht. Die Freiwillige Feuerwehr Vorsfelde erkundete den Schaden mit ihrer Drehleiter. Durch den Baum ging aber keine akute Gefahr mehr aus, er soll heute geborgen werden.

Auch auf dem Waldweg am Klieversberg zwischen Theater und Klinikum stürzte gestern ein Baum um. Er blockiert den Weg, der  gesperrt wurde. Die Räumung erfolgt heute. Auch zwischen Almke und Volkmarsdorf fiel ein Baum auf die Straße,  die Feuerwehr sperrte die Straße und beseitigte das Hindernis.

In der Straße Brandgehaege (Heinenkamp) hob der Wind am Nachmittag zahlreiche Pakete mit Dämmplatten von einer Baustelle und verteilte sie auf der Straße. Die Freiwillige Feuerwehr Hattorf sammelte mit den Bauarbeitern die großen Pakete ein. „Wir haben sie im Rohbau verstaut, damit der Wind sie nicht wieder heraustragen kann und es zu Unfällen kommt“, so Einsatzleiter Stefan Brandes.

In der Siemensstraße gab es einen Einsatz wegen einer vollgelaufenen Wohnung. Die Berufsfeuerwehr pumpte hunderte Liter Wasser ab. Die Wohnung ist unbewohnt. In der Innenstadt schloss der Weihnachtsmarkt vorzeitig um 18 Uhr, weil die Lage zu unsicher war. In der Jenaer Straße krachte am späten Abend ein dicker Ast auf ein Auto. Es wurde aber niemand verletzt.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang