Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Studentenwohnheim: Graffiti statt Schmierei

Wolfsburg Studentenwohnheim: Graffiti statt Schmierei

Das Studentenwohnheim in der Heßlinger Straße erstrahlt in neuem Glanz: Der Graffiti-Künstler Sebastian Meyer hat die Wände mit Wolfsburger Motiven wie Schloss und Allersee verschönert.

Voriger Artikel
Tausende Haushalte für einen Tag ohne Fernwärme
Nächster Artikel
Brücken bauen: Firmen unterstützen soziale Einrichtungen

Bunte Kunst am Studentenwohnheim: Das Studentenwerk ließ die Wände mit riesigen Graffiti besprühen.

Quelle: Britta Schulze

Wolfsburg. „Das war eine Initiative des Studentenwerks, weil die Wände ständig beschmiert wurden“, erläutert Petra Syring, Sprecherin des Studentenwerks Niedersachsen-Ost. „Da haben wir uns gedacht, es wäre schöner, wenn dort ein richtig schönes Bild entstehen würde.

Gesagt, getan: Also beauftragte der Gebäude-Manager den Braunschweiger Künstler Sebastian Meyer alias Ente-Graphics. „Die Motive haben Studentenwerk und Künstler gemeinsam ausgewählt“, erläutert Syring. Wichtig war ihnen dabei der Bezug zur Stadt und dem Wohnheim. Und so sprühte Meyer in den vergangenen zwei Wochen Motive in Polaroidfoto-Optik auf die Wände - wie das Wolfsburger Schloss und den Allersee, aber auch das Studentenwohnheim selbst sowie mehrere kleinere Motive wie das Wolfsburg-Ortsschild oder Wölfe

Nicht nur bei den Studenten selbst kommt die neue Gestaltung ihres Wohnheims gut an, auch viele Passanten staunen nicht schlecht. „Mir gefällt‘s sehr gut, es zieht auf jeden Fall die Blicke auf sich“, so Patrick Markert, der oft an dem Wohnheim vorbeikommt.

Und das Beste: Untalentierte Sprayer haben seitdem die Finger vom Wohnheim gelassen. „Wir hoffen natürlich, dass das so bleibt“, so Syring.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang