Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Stromausfall, gesperrte Straßen und kaputte Häuser

Wolfsburg Stromausfall, gesperrte Straßen und kaputte Häuser

Sturmtief Niklas hat am Dienstag in Wolfsburg gewütet: Feuerwehren und Polizei waren im Dauereinsatz, bis zum Abend gab es mehr als 50 Einsätze. Überall knickte der Sturm Bäume um, Straßen mussten gesperrt werden, unter anderem der Berliner Ring.

Voriger Artikel
Versuchter Handtaschenraub: Zeugen gesucht
Nächster Artikel
Ansturm auf VfL-Tickets: Probleme bei Vorverkauf

Spuren des Sturms: „Niklas“ wütete unter anderem am Berliner Ring, in Sülfeld (Bild). In der Dieselstraße krachte eine Baum auf eine Telefonleitung.

Quelle: Foto: Hensel

In der Dieselstraße krachte ein Baum auf eine Telefonleitung. Zum Teil kam es zu Stromausfällen. Die Bahn stellte den Zugverkehr ein. Verletzt wurde nach ersten Angaben offenbar niemand.

Viele Einsätze ähnelten sich: Entweder hatte ein umgestürzter Baum ein Auto oder Teile von Häusern beschädigt oder eine Straße blockiert. Dann sperrte die Polizei die Straße, damit die Feuerwehr mit Motorsägen an die Arbeit gehen konnte. Brenzlig war die Situation am Kleingartenverein Ernteglück (Dieselstraße), hier stürzte ein Baum auf eine Telefonleitung.

Der Sturm verursachte zudem im gesamten Stadtgebiet Stromausfälle, die die LSW allerdings recht schnell beheben konnte. LSW-Sprecherin Birgit Wiechert: „Wir waren auf den Sturm vorbereitet und hatten viele Teams im Einsatz.“

Sturmtief Niklas wütete über Wolfsburg, Feuerwehren und Polizei waren im Dauereinsatz.

Zur Bildergalerie

Die Berufsfeuerwehr, die Freiwilligen Feuerwehren und die Polizei kamen stundenlang kaum zum Luftholen: Unter anderem musste mitten im Berufsverkehr der Berliner Ring gesperrt werden, weil ein Baum die Fahrbahn blockiert hatte. Und in Sülfeld drohte eine mächtige Zeder auf ein Wohnhaus zu stürzen. Mit Böen von bis zu 192 Stundenkilometern fegte der Sturm über die Stadt, deckte zahlreiche Dächer ab, löste große Bauschilder, immer wieder wurden riesige Bäume entwurzelt.

Zur Höhe der Schäden gab es am Dienstag noch keine Angaben, zum Glück aber wurde bis zum späten Abend offenbar niemand ernsthaft verletzt.

fra/jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände