Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Strom-Panne: Weiter Probleme
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Strom-Panne: Weiter Probleme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 03.06.2010
Ärgerlich: Nach dem Stromausfall funktionierten auch gestern bei Zweirad Schael mehrere Kassen nicht. Quelle: Hensel
Anzeige

Bei der Dresdner Bank in der Heinrich-Nordhoff-Straße standen noch bis gestern Mittag die Geldautomaten still, auch die Drucker für Kontoauszüge funktionierten nicht – viele Kunden waren überrascht. „Es hat einen Router-Ausfall gegeben“, sagte Banksprecher Thomas Kleyboldt.
Bei Zweirad Schael in der Kleiststraße stehen seit dem Stromausfall zwei von drei Kassen still – vermutlich gab es einen Kurzschluss, als der Strom wieder da war. Ersatzteile sind vor Ort nicht vorrätig. „Das ist sehr ärgerlich, denn wir haben Saison. Die Kunden müssen jetzt an der Kasse länger warten“, sagt Geschäftsführer Georg von Cramer.
Die komplette Kernstadt war nach einer Störung im Hochspannungsnetz von VW am Dienstag von 6.32 bis 6.41 Uhr ohne Strom – 45.000 Haushalte waren betroffen (WAZ berichtete). Bei VW gab es danach einen stundenlangen Produktionsausfall.

htz

Erst die Mutter, nun die Tochter: Das Schöffengericht hat gestern eine heroinsüchtige Wolfsburgerin (36) in eine Entziehungsanstalt eingewiesen. Außerdem wurde sie zu drei Jahren Gefängnis verurteilt. Vor wenigen Tagen erst hatte das Gericht zwei Jahre mit Bewährung gegen die Mutter (64) verhängt. Die Rentnerin hatte den Stoff für die 36-Jährige aus Peine geholt (WAZ berichtete).

02.06.2010

Wolfsburg wird FairTrade-Stadt – eine Auszeichnung, die Kommunen bekommen, die fair gehandelte Produkte anbieten und das Thema verbreiten. TransFair, ein Verein zur Förderung des Fairen Handels mit der Dritten Welt, überreicht Oberbürgermeister Rolf Schnellecke am Dienstag, 8. Juni, um 14 Uhr in der Bürgerhalle des Rathauses die Urkunde.

02.06.2010

VW will bis 2018 weltweit führender Autohersteller werden – ein Prozess, der in der Autostadt abgebildet werden soll. Beispiel Porsche: „Es ist Aufgabe der Autostadt als Schaufenster des Konzerns, über die Abbildung aktueller Marken des Unternehmens nachzudenken“, sagt Sprecher Christian Cauers.

02.06.2010
Anzeige