Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Strohzaun und Schwimmkette gegen Graugänse
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Strohzaun und Schwimmkette gegen Graugänse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 18.04.2018
Foto; Boris Baschin, Wolfsburg, Schwimmkette am Südufer des Allersee, Quelle: Boris Baschin
Wolfsburg

Nabu-Vorsitzender Michael Kühn ist gespannt, wie die Tiere auf dieses Pilotprojekt reagieren: „Es kann auch passieren, dass alle Maßnahmen die Vögel nicht kümmern.“

Seit Jahr und Tag gibt es Diskussionen wegen der vielen Graugänse, die sich ab Frühjahr an Wolfsburgs Seen und Teichen niederlassen. Vor allem die Kothaufen der Tiere am Sandstrand des Allersees sorgt für Nasenrümpfen bei den Besuchern des Naherholungsgebietes.

Graugänse am Allersee: Die Vögel fühlen sich an dem Strand pudelwohl. Quelle: Andrea Müller-Kudelka

Stadt und Politik reagierten auf die vermehrte Kritik, diskutierten sogar den Einsatz von Drohnen (WAZ berichtete). Im vergangenen Jahr zog die Stadt allerdings einen rund 100 Meter langen und einen Meter hohen Zaun am Sandstrand am Südufer (Höhe Campingplatz). Hintergrund: „Der Zaun ist höher als die Tiere. Die Gänse können nicht sehen, ob sich Feinde dahinter verbergen. Das schreckt die vorsichtigen Vögel ab, den Bereich zu betreten“, erklärt Kühn.

So sieht der Sandstrand am Allersee Südufer aus: Ein Strohzaun schirmt den Bereich ab; im Wasser liegt eine Schwimmkette. Quelle: Boris Baschin

Ein weiterer wichtiger Teil der tierfreundlichen Graugans-Abschreck-Maßnahme ist die Wasserkette, die seit Sonntag halbkreisförmig rund um den Strandabschnitt im See schwimmt. Die Kette, die auch in Bädern genutzt wird, um Bahnen voneinander zu trennen, soll verhindern, dass die Tiere vom Wasser aus an den Strand kommen. Zwar könnten erwachsene Gänse drüber hinweg fliegen, aber der Nachwuchs wird das nicht können. Und die Elternvögel würden ohne ihre Kleinen nicht an den Strand gehen, sagt Kühn.

Idee für das Nordufer

Dem Naturschützer gefällt dieses besondere Pilotprojekt, dass zusammen mit dem Nabu, der DLRG und der Stadt entwickelt worden ist. „Ich finde, dass der Zaun optisch eine Aufwertung für den Strand ist.“ Sollte sich diese tierische Aktion als erfolgreich erweisen, könnte womöglich auf diese Weise auch das Nordufer in Zukunft geschützt werden.

Von Claudia Jeske

Großes Polizeiaufgebot am Mittwochmorgen um 6 Uhr an der Meinstraße in Vorsfelde: Im Zuge der deutschlandweiten Razzien in Bordellen durchsuchten zehn Beamte der Bundespolizei Hannover auch dort ein Gebäude. Im Fokus der Beamten standen unter anderem Menschenhandel, Zuhälterei und Zwangsprostitution von Thailänderinnen.

18.04.2018

Auch die zwölfte Auflage der Komischen Nacht in Wolfsburg war ein voller Erfolg: Zehn Comedians traten abwechselnd in zehn Lokalen auf. Das Publikum hatte viel zu lachen.

18.04.2018

Zum 68. Schützen- und Volksfest in Wolfsburg verspricht die Kultachterbahn „Wilde Maus XXL“ mit VR-Brille ganz neuen Nervenkitzel. Das Fahrgeschäft ist aber nicht das einzige Highlight auf dem Rummel im Allerpark vom 4. bis 13. Mai.

18.04.2018