Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Strohpresse brennt: Feuerwehren im Einsatz

Wolfsburg-Almke Strohpresse brennt: Feuerwehren im Einsatz

Feuerwehr-Einsatz in Almke: Ein Stoppelfeld an der Verlängerung des Siekbergs, drei Strohballen und eine Rundballenpresse brannten am Sonntagnachmittag. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Almke, Hehlingen, Heiligendorf und Neuhaus rückten aus und löschten.

Voriger Artikel
Schläge und Tritte: Böse Attacke auf VfL-Fan
Nächster Artikel
Sicherheitsvorkehrungen: IS-Kämpfer vor Gericht

Einsatz in Almke: Freiwillige Feuerwehren löschten eine Presse und Strohballen. Außerdem brannte das Stoppelfeld auf einer Fläche von 400 Quadratmetern.

Quelle: Photowerk (he)

Ein Landwirt hatte gestern Stroh gepresst, dabei lief die Presse gegen 15.20 Uhr so heiß, dass sie in Brand geriet. Aber nicht nur die Maschine fing Feuer, auch drei Strohballen und das Stoppelfeld auf einer Fläche von rund 400 Quadratmetern brannten auf einmal lichterloh.

Die Feuerwehren zogen die Strohballen auseinander und löschten das Stroh dann ab. Damit sich das Feuer nicht weiter ausbreitete, grubberte der Landwirt das Feld, so lockerte er den Boden auf. „Der Landwirt hat genau richtig reagiert“, betonte Jan Müller von der Freiwilligen Feuerwehr Almke.

Damit genügend Wasser vor Ort war, richteten die Wehren einen Pendelverkehr mit den Tanklöschfahrzeugen ein.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3