Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Stress, Belastung und Überstunden

Wolfsburg Stress, Belastung und Überstunden

Bei der Berufsfeuerwehr brennt es offenbar lichterloh. Ehefrauen von Mitarbeitern beschweren sich in einem Brandbrief über angeblich unhaltbare Arbeitsbedingungen – und auch im Rathaus stehen die Probleme ganz oben auf der Tagesordnung.

Voriger Artikel
Promis beim SPD-Parteitag: Olaf Scholz in Wolfsburg
Nächster Artikel
Planungen für große Sanierung starten

Berufsfeuerwehr im Einsatz: Hohe Belastung, psychischer Stress.

Quelle: Photowerk (Archiv/bis)

Insbesondere die hohe Arbeitsbelastung will Stadtrat Werner Borcherding gar nicht erst wegdiskutieren. Mehr Personal sei aber schwer zu bekommen: „Wir bilden aus ohne Ende, dann gehen die Leute woanders hin“ – in den deutschen Berufsfeuerwehren wird bereits abgeworben wie in der Fußball-Bundesliga. Kluger Schachzug der Stadt: Noch dieses Jahr soll ein dutzend Rettungssanitäter eingestellt werden, um die Feuerwehrleute so zu entlasten.

Auch am Thema Betriebsklima sei man dran. Man habe Gespräche mit der Feuerwehrspitze um Christian Ebner geführt, um den Blick für das Arbeitsklima zu schärfen und Sorgen und Nöte der Mitarbeiter ernst zu nehmen: „Mein Eindruck ist, dass das auch verinnerlicht wurde.“

Auch Günter Lach, Vorsitzender des Fachausschusses, kennt die hohe Arbeitsbelastung und atmosphärischem Spannungen innerhalb der BF: „Und das müssen wir in den Griff kriegen. Davon hängen Sicherheit und Brandschutz in der Stadt ab.“

Handlungsbedarf sieht auch der Gesamtpersonalrat der Stadt, Vorsitzender Peter Wagner: „Gerade an die hohe psychische Belastung der Kollegen müssen wir dringend ran“ – eine Kommission sei dabei, sich mit dem Thema auseinander zu setzen.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Medaillenspiegel 2018

 Olympia 2018: Der Sportbuzzer berichtet für Sie täglich live von den Winterspielen in Pyeongchang. Alle Disziplinen, alle Entscheidungen, alle Medaillen – hier bleiben Sie top informiert. mehr