Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Streit um Hund: Mann (36) kassiert Schläge

Wolfsburg Streit um Hund: Mann (36) kassiert Schläge

Brutale Attacke in der Fuzo: Ein Mann schlug gestern auf einen Bekannten (36) ein - Ursache war offenbar ein Streit um einen Hund. Die Polizei fahndet nach dem Tatverdächtigen, einem 39-jährigen Wolfsburger.

Voriger Artikel
Ehmen: Sechsjähriger bei Unfall leichtverletzt
Nächster Artikel
5000 Eintracht-Fans beim Derby in Wolfsburg

Polizeieinsatz in der Fuzo: Ein Mann (36) kassierte Schläge.

Quelle: Photowerk (rpf)

Um 12.05 Uhr kreuzte der 39-Jährige auf einem weißen Fahrrad plötzlich in der Fuzo auf. Er erkannte sofort den 36-Jährigen, der mit einer Wolfsburgerin (27) und einem Kampfhund-Mischling zu Fuß unterwegs war.

An einem Café an der Pestalozziallee bremste der 39-Jährige dann plötzlich sein Fahrrad. Er sprang auf den Gehweg, schlug und trat auf den 36-Jährigen ein. Anschließend setzte er sich wieder auf sein Rad und fuhr davon. Augenzeugen zeigten sich bestürzt. „Der hat ihn brutal zusammengetreten“, sagte eine Café-Besucherin im Gespräch mit der WAZ.

„Der Streit soll um die Frage entbrannt sein, wem der Mischlingshund gehört“, so Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Nach dem 39-Jährigen werde gefahndet. Die Ermittlungen dauern an.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr