Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Streit an der Ampel: Taxifahrer sah Rot

Wolfsburg - Vor Gericht Streit an der Ampel: Taxifahrer sah Rot

Dieser Streit an einer Ampel hatte Folgen: Weil er auf einen Fußgänger eingeschlagen hatte, verurteilte das Amtsgericht gestern einen Taxifahrer (30) zu einer Geldstrafe. Der Fahrer will jedoch in Berufung gehen - der Fußgänger habe ihn provoziert.

Voriger Artikel
De Bruyne: Nationaltrainer Wilmots freut‘s
Nächster Artikel
Zentrale Kita-Anmeldung startet am 1. Februar

Taxifahrer vor Gericht: Ein nächtlicher Streit mit einem Fußgänger eskalierte.

Quelle: Foto: Archiv

Der Fall trug sich im März an der Kreuzung zwischen Lessing- und Goethestraße zu. Gegen 4 Uhr morgens stand der 30-Jährige mit seinem Taxi an einer Ampel. Als diese auf Grün schaltete, fuhr er los. Doch in diesem Augenblick überquerte ein 24-Jähriger, der aus einer nahen Disko kam, die Lessingstraße - obwohl die Fußgänger-Ampel für ihn Rot zeigte.

Zwischen Taxifahrer und Fußgänger entbrannte ein wüster Streit, am Ende sah dann der Taxifahrer Rot: Der 30-Jährige schlug dem 24 Jahre alten Passanten mit der Faust ins Gesicht, das Opfer trug ein Loch in seiner Unterlippe davon.

Der 24-Jährige gab im Prozess zu, sich falsch verhalten zu haben: „Ich habe nicht gemerkt, dass die Ampel schon rot war.“ Anschließend habe ihn jedoch der Taxifahrer wüst beschimpft. Er selbst habe darauf mit einer obszönen Geste reagiert, so der 24-Jährige. Dann habe der Taxifahrer mitten auf der Straße angehalten und ihn mehrfach geschlagen und getreten.

Der 30-jährige Angeklagte gab den Angriff zwar zu, betonte jedoch, dass der Fußgänger der Auslöser gewesen sei. Dieser habe auf der Motorhaube seines Taxis „herumgetanzt“ und habe die Beifahrertür aufgerissen, um den Stinkefinger zu zeigen.

Schließlich verurteilte der Richter den einschlägig vorbestraften Angeklagten wegen Körperverletzung zu 30 Tagessätzen, einer Geldstrafe von 450 Euro. Der Verteidiger hatte auf Freispruch plädiert und kündigte Berufung an.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Ü-30-Party im CongressPark