Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Streik trifft Kitas: Es gibt Notgruppen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Streik trifft Kitas: Es gibt Notgruppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 16.03.2015
Warnstreik: Erzieher fordern bessere Entlohnung. Auch Wolfsburger Kitas sind betroffen. Quelle: Fotos (3): Archiv
Anzeige

„Wir fahren mit zwei Bussen zur Kundgebung nach Braunschweig“, sagt Jürgen Praast von der Gewerkschaft Verdi. Rund 100 Erzieher und Mitarbeiter aus städtischen sozialen Diensten wollen demnach dem Aufruf folgen. Abfahrt ist um 8 Uhr am Wolfsburger Gewerkschaftshaus. Um 11.30 Uhr beginnt eine Demonstration am Braunschweiger Gewerkschaftshaus, um 12 Uhr eine Kundgebung am Platz der Deutschen Einheit.

Das Rathaus stellt sich auf massive Einschränkungen ein. „Darüber werden die Eltern in einem Brief informiert“, sagt Sprecher Andreas Carl. Die Stadt versuche „im Falle von Streiks, im Einvernehmen mit der Gewerkschaft so genannte Notgruppen einzurichten“.

Im Einsatz seien Mitarbeiter, die sich nicht am Ausstand beteiligen. Wann und wo Notgruppen eingerichtet werden, konnte die Stadt gestern noch nicht sagen. Nötig werden dürften sie nach Einschätzung von Verdi aber auf jeden Fall. Praast: „Wie ich das einschätze, können die städtischen Kitas am Mittwoch zumachen.“

Hintergrund des Warnstreiks, zu dem Verdi in fünf Bundesländern aufruft, ist die Tarifverhandlung zur Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe. Die Gewerkschaft fordert, dass Beschäftigte entsprechend den Anforderungen, die in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen seien, bezahlt werden.

kn

Beamte mit Maschinenpistolen im Anschlag, Polizeihunde, doppelte Kontrollschleuse - im Amtsgericht herrschte gestern Alarmstufe 1. Hintergrund der scharfen Sicherheitsvorkehrungen waren Befürchtungen über mögliche Auseinandersetzungen verfeindeter Banden, zum Glück blieb alles ruhig.

17.03.2015

Am Freitag, 20. März, schiebt sich der Mond vor die Sonne und verdunkelt den Himmel. In Niedersachsen wird es zwar keine totale Sonnenfinsternis geben, leicht duster wird es aber schon ab 9.33 Uhr. Das Planetarium in Wolfsburg bietet daher am Freitagvormittag Aktionen zur Sonnenfinsternis an.

24.07.2015

Wolfsburg. Dank der Aufmerksamkeit eines Zeugen zog die Polizei am Sonntagmittag einen Golf-Fahrer (38) aus dem Verkehr, der unter dem Einfluss von Drogen und Medikamenten stand.

16.03.2015
Anzeige