Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Streik bei der Neuland: Protest vorm Rathaus
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Streik bei der Neuland: Protest vorm Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 12.09.2016
Protest am Rathaus: Nach gescheiterten Tarifverhandlungen legten gestern Neuland-Beschäftigte die Arbeit nieder. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Hauptstreitpunkt zwischen der Gewerkschaft und der Neuland-Geschäftsführung ist der so genannte Gruppenplan, nach dem die Beschäftigten in Einkommensstufen eingruppiert werden. „Wir fordern ein transparentes und nachvollziehbares Stufensystem, das sich an der Betriebszugehörigkeit orientiert“, sagt Verdi-Mitglied Andreas Zischke, der auch Betriebsratsvorsitzender bei der Neuland ist. Bisher, so der Vorwurf der Gewerkschaft, entscheide bei dem Wohnungsunternehmen der „Nasenfaktor“ - wer der Geschäftsführung nicht passe, verdiene weniger.

„Wir sind enttäuscht und sehr verärgert, dass noch immer kein Ergebnis erzielt werden konnte“, sagte Verdi-Sekretärin Melanie Tietz nach der Verhandlungsrunde am Donnerstag - das Thema liege seit über einem Jahr auf dem Tisch. Nach dem Scheitern der Verhandlungen am Donnerstag war in Windeseile der Streik für Freitag ausgerufen worden. Die Teilnehmerzahl sei in der Kürze der Zeit „ein super Ergebnis“ - die meisten Teilnehmer kamen aus dem Bauhof des Unternehmens.

Oberbürgermeister Klaus Mohrs kam kurz zu den Streikenden auf den Rathausplatz - die Neuland ist eine städtische Tochter. Sein Wunsch: „Ich hoffe, dass in der Aufsichtsratssitzung am Montag die Weichen gestellt werden können für eine für beide Seiten vertretbare Einigung.“

Wolfsburg. 2011 in der Schweiz konzipiert, kommt nach fünf Jahren Erfolgszug durch Europa eine Show des Staunens ins Phaeno: „Manometer“ ist der Titel von 34 Stationen mit dem Untertitel „Die unglaubliche Ausstellung über deinen Körper“.

09.09.2016

In der Nacht zum Donnerstag wurde im Stadtteil Detmerode ein VW Passat entwendet. Das ältere Fahrzeug habe einen Wert von 3000 Euro, so der 48 Jahre alte Besitzer aus Albbruck in Baden-Württemberg.

09.09.2016

Wolfsburg. Heute gilt es, in ganz Niedersachsen ist Kommunalwahl. Auch in Wolfsburg öffnen die Wahllokale. Von 8 bis 18 Uhr sind 100.100 Wahlberechtigte aufgerufen, ihre Stimme für einen neuen Rat der Stadt und die Ortsräte abzugeben.

11.09.2016
Anzeige