Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Streik: Telekom-Mitarbeiter legten die Arbeit nieder

Wolfsburg Streik: Telekom-Mitarbeiter legten die Arbeit nieder

Die nächsten Arbeitsniederlegungen im Rahmen von Tarifverhandlungen: Am Dienstag waren in Wolfsburg und Gifhorn Mitarbeiter der Telekom zum Warnstreik aufgerufen.

Voriger Artikel
Hurra! Der erste Maikäfer ist schon da!
Nächster Artikel
VWI: 100 neue Wohnungen in diesem Jahr

Dienstag im Lerchenweg: Streik der Wolfsburger Telekom-Mitarbeiter.

Quelle: Photowerk (bs)

25 Beschäftigte aus dem Bereich Technik und Service richteten im Lerchenweg in Wolfsburg ihr Streikbüro ein.

Kunden, die Kabelfehler, andere Probleme oder einen Termin für einen Neuanschluss hatten, warteten Dienstag vergeblich. „Das tut uns leid. Es geht natürlich nicht darum, die Kunden zu treffen, aber es ist die einzige Möglichkeit, unseren Arbeitgeber auf unsere Interessen aufmerksam zu machen“, sagte Uwe Tratz, Bevollmächtigter für den Arbeitskampf in Wolfsburg.

Die Telekom-Mitarbeiter wollten verstärkt Druck ausüben, nachdem auch die dritte Verhandlungsrunde mit der Gewerkschaft Verdi gescheitert war. Verdi verlangt für die rund 72.000 Tarifangestellten bundesweit 5,5 Prozent mehr Lohn - und wichtig sei, dass die unteren Entgeltgruppen eine Extra-Anhebung bekommen. Für Auszubildende und Studenten solle es 65 Euro mehr im Monat geben. „Parallel läuft außerdem die Lohnrunde bei T-Systems. Für diese Kollegen geht um ihre Arbeitsplätze“, sagt Tratz.

Solidarität bekundete am Dienstag vor Ort Ortsbürgermeister Detlef Conradt. Der Pensionär arbeitete bis 2003 selbst im Lerchenweg. „Ich unterstütze die Forderungen der ehemaligen Kollegen“, so Conradt.

Ob heute wieder in allen Bereichen der Telekom gearbeitet wird, entscheidet die Streikleitung kurzfristig mit Blick auf die Verhandlungen, die in Bonn stattfinden.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände