Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Streik: Fast nichts ging am Bahnhof

Wolfsburg Streik: Fast nichts ging am Bahnhof

Der Bahnstreik legte am Wochenende den Zugverkehr weitgehend lahm, am Wolfsburger Bahnhof ging fast nichts. Fernzüge fuhren nur alle paar Stunden nach dem Notfallfahrplan, im Regionalverkehr ging gar nichts, - die Fahrgäste mussten auf den Bus umsteigen.

Voriger Artikel
Zwei Autos gerammt
Nächster Artikel
Movimentos-Akademie: Casting für junge Tänzer

Lokführerstreik: Zwei Drittel aller Zugverbindungen fielen am Wochenende aus. Nur wenige ICE rollten den Wolfsburger Bahnhof an.

Quelle: Photowerk (gg)

Immerhin: „Rund 30 Prozent der Fernzüge fahren“, teilte die Bahn am Wochenende mit. Glück hatten viele Fans des VfL Wolfsburg: Im Zwei-Stunden-Takt fuhren ICEs aus Richtung Berlin nach Freiburg - dort spielte der Fußballbundesligist am Samstagnachmittag. „Weil die Züge ihre Endstation in der Schweiz haben, also internationale Züge sind und über Freiburg fahren, konnten wir problemlos zum Auswärtsspiel kommen“, freute sich Stefan Tilke. Er war mit Bruder Martin und Freunden unterwegs.

Weniger Glück hatten Berufspendler aus der Region: „Es ist eine Schweinerei, dass die Gewerkschaft GDL erst werktags und dann auch noch am Wochenende streikt“, schimpfte eine Bäckerei-Angestellte aus. „Zum Glück habe ich einen verständnisvollen Chef - er hat mir für Sonntag frei gegeben, weil ich nicht zur Arbeit gekommen wäre.“

Heute Nacht um 4 Uhr will die GDL den Bahnstreik beenden. Infos bei der Deutschen Bahn unter Telefon 08000/996633 oder 0180/ 6996633.

bis/syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Viele Fahrgäste waren sauer

Die Lokführer streikten am Wochenend, zwei Drittel aller Züge fielen aus. Doch viele Fahrgäste hatten sich auf den Streik eingestellt, wie eine Umfrage der WAZ zeigt.

mehr

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang