Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Streifendienst: Ab sofort Kontrollen im Allerpark
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Streifendienst: Ab sofort Kontrollen im Allerpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:06 02.05.2016
Verstärkte Kontrollen am Vatertag: Wie in den Vorjahren gilt an Himmelfahrt Alkoholverbot am Allersee. Reguläre Streifengänge gehören bis Oktober zum Sicherheitskonzept der Stadt. Quelle: Tim Schulze
Anzeige

„Im Interesse von Radfahrern, Passanten, Badegästen und Erholungssuchenden“, so heißt es in der offiziellen Mitteilung, wird die Stadt Wolfsburg auch in dieser Sommersaison wieder gemeinsam mit der Polizei und einem privaten Sicherheitsdienst das Projekt „Sicherheit im Allerpark“ umsetzen. Von Anfang Mai bis Oktober gehen der Städtische Ordnungsdienst, Streetlife, Polizei sowie ein privater Sicherheitsdienst regelmäßig im Allerpark auf Streife.

Ziel dieses Konzeptes ist es, Besuchern besonders in den Abendstunden ein sicheres Gefühl zu geben.

Im Vordergrund steht die Präventionsarbeit. Das heißt: Wer gegen Regeln verstößt, wird erst einmal angesprochen. Falls nötig, gibt es aber auch Verwarnungen oder Bußgeld. Möglicherweise eine besondere Herausfordernung: Erstmals in diesem Jahr ist von Mai bis Ende Oktober das Grillen im Allerpark an fünf dafür ausgewiesenen Stellen erlaubt. Aber Achtung: Das Grillen am Strand und auf Liegewiesen bleibt verboten.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Sonderregelung für den Himmelfahrtstag. Am Donnerstag, 5. Mai werden verstärkt Kontrollen im Allerpark durchgeführt. In der Zeit zwischen 6 und 22 Uhr gilt im gesamten Gebiet des Allerparks ein striktes Verbot, dort Alkohol zu konsumieren oder mitzuführen. Das Verbot gilt allerdings nicht für die Gaststätten im Allerpark oder auf dem angrenzenden Rummelplatz.

Einen Mix aus Jazz, Funk, Soul, Blues und rockig-poppigen Anleihen ließ der brasilianische Sänger, Songwriter und Multiinstrumentalist Ed Motta über die Bühne im ZeitHaus in der Autostadt sprudeln. Das Publikum im vollbesetzten Saal riss er zu begeisterten Beifallsstürmen hin.

02.05.2016

Feueralarm in der Zwickauer Straße: In einer Wohnung im vierten Stock eines Wohnblocks war aus bisher unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Am Sonntagabend um 23 Uhr am ging der Alarm bei der Berufsfeuerwehr los, nach wenigen Minuten war ein Löschzug vor Ort.

02.05.2016

Knapp 4000 Teilnehmer zeigten am Sonntag bei der Mai-Kundgebung auf dem Wolfsburger Rathausplatz unter dem Motto „Zeit für mehr Solidarität“ den Willen, gemeinsam für bessere Arbeitsbedingungen zu kämpfen.

01.05.2016
Anzeige