Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg "Street Food Festival" am Hallenbad
Wolfsburg Stadt Wolfsburg "Street Food Festival" am Hallenbad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 24.08.2016
Kunterbunte Küche aus der ganzen Welt: Das Street Food Festival öffnet am Wochenende seine Tore im Biergarten des Hallenbads. Quelle: Christina Rudert
Anzeige

Im Februar diesen Jahres fand das Fest zum ersten Mal statt - und trotz der winterlichen Temperaturen pilgerten hunderte Besucher in den Biergarten des Hallenbads und genossen Köstlichkeiten wie „Big Hug Barbecue“ und „Indian Chicken“an 28 Ständen.

Das Street Food Festival steht für authentische und kunterbunte Street Food Küche aus der ganzen Welt. Für alle Hungrigen und Feinschmecker ein Erlebnis, das die Sinne anspricht: schauen, riechen, fühlen und schmecken. An den Ständen wird den Besuchern gezeigt, was Street Food alles kann, vieles wird vor den Augen der Besucher zubereitet. Es gibt Köstlichkeiten aus Wok, Pfannen oder Backöfen. Von leckeren japanischen Dumplings mit Trüffeln verfeinert über Piroggen bis zu handgemachten Strudeln. Für Kinder gibt es einen Kinderspielbereich und für musikalische Untermalung ist gesorgt.

Die Stände öffnen am Samstag von 12 bis 22 Uhr und am Sonntag von 12 bis 20 Uhr.

Branschweig. Zwölf Jahre Haft wegen Totschlags fordert Staatsanwalt Christian Wolters im Prozess vor dem Landgericht Braunschweig gegen den 24-jährigen Asylbewerber aus Liberia, der einen 33-Jährigen in Fallersleben aus Eifersucht erstochen haben soll. „Für mich besteht kein Zweifel“, so Wolters.

23.08.2016

Wolfsburg. Die Eröffnung des neuen FH-Labors in der Kleiststraße verzögert sich. Der Neubau für die Ostfalia wird nicht wie geplant zum Sommersemester, sondern wohl erst zum Wintersemester 2017 in Betrieb gehen können. Noch vor Kurzem hatte das staatliche Baumanagement die Eröffnung für Ostern terminiert.

26.08.2016

Auf die schiefe Bahn ist ein ehemaliger Automechaniker aus Wolfsburg geraten: Der 40-Jährige wurde Mitte Februar von der Polizei geschnappt, als er auf dem Dunantplatz ein Gramm Kokain verkaufen wollte. In seiner Wohnung fanden die Beamten weitere 26 Gramm der Droge, illegale Waffen und 54 sogenannte Polenböller.

26.08.2016
Anzeige