Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Stettiner Ring: Anwohner trauern Bäumen nach

Wolfsburg Stettiner Ring: Anwohner trauern Bäumen nach

Die Bewohner des Stettiner Rings sind stinksauer: Aus heiterem Himmel rückte gestern eine Firma an und fällte fünf der noch verbliebenen Bäume im Bereich der neuen Stadtvillen. „Dabei wurde uns versprochen, dass die Bäume direkt am Zaun erhalten bleiben“, sagt Christa Berlin.

Voriger Artikel
Betrug mit Wohnungen, die es nicht gibt
Nächster Artikel
Unfall: Seniorin schwer verletzt

Foto: Manfred Hensel, Stettiner ring, Baumfällung wegen Stadtvillen

Quelle: Manfred Hensel

Sie hatte ebenso wie die anderen Bewohner des Stettiner Rings 1 bis 9 lange um den Erhalt der Bäume gekämpft. Denn sie dienten als Sichtschutz zwischen Eigentumswohnungen und den neuen Stadtvillen. Doch jetzt mussten gestern zusätzlich zu den bereits gefällten Bäumen fünf weitere weichen. „Jetzt ist der letzte Sichtschutz zu der neuen Straße auch noch weg, die Wohnungen verlieren an Wert und Tiere wie Fledermäuse und Nachtigall sind kaum noch zu sehen“, ärgert sich Christa Berlin.

Investor Wolfgang Kruse bedauert die Entwicklung, sagt aber: „Im Zuge der Planung hat die zuständige Behörde den Wunsch geäußert, die Straße etwas breiter zu machen.“ Deshalb wird die Straße jetzt sieben statt fünf Meter breit. Damit passe sie eher in die mobile Stadt Wolfsburg. Doch dafür mussten die fünf weiteren Bäume gefällt werden.

Immerhin: Der Investor will schnellstmöglich für Ersatz sorgen: „Ganz kurzfristig sollen parallel zum Straßenbau etwa zehn bis 15 Bäume neu gepflanzt werden - und zwar in stattlicher Größe“, verspricht Kruse. Bei der Auswahl wolle er darauf achten, dass sie ins Bild der verbliebenen Bäume passen und dass sie auch nach dem Herbst noch Blätter haben, um das ganze Jahr über als Sichtschutz zu dienen. Denn: „Der Schutz der Nachbarn liegt uns wirklich sehr am Herzen.“

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang