Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Stetige Kontrollen, um Unfallzahlen zu senken

Wolfsburg Stetige Kontrollen, um Unfallzahlen zu senken

Mit Hilfe von Aufklärung und Überwachung will die Polizei die Zahl der Unfälle weiter senken. Mit dazu gehören Tempo-Messung und Alkoholkontrollen.

Voriger Artikel
Betrügerin geschnappt: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl
Nächster Artikel
Weckdienst mit Meikel

Geschwindigkeitskontrolle: Durch solche Überwachungsmaßnahmen will die Polizei die Unfallzahlen weiter senken.

Quelle: Foto: dpa

Alkohol und Drogen: 261 Kontrollen führten Wolfsburgs Polizisten im Jahr 2015 durch. Erwischt wurden 281 Fahrer unter Alkohol. 150 Fahrer hatten andere berauschende Mittel konsumiert. 85 mussten sich wegen einer Ordnungswidrigkeit verantworten – ihnen blühen mindestens ein Monat Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und ein Bußgeld von 500 Euro zuzüglich Verwaltungsgebühren. Im Wiederholungsfall verdoppelt sich das Bußgeld und das Fahrverbot gilt für drei Monate. 196 Wolfsburger wurden sogar wegen einer Verkehrsstraftat belangt. Sie müssen sich ebenso wie 52 Unfallbeteiligte, die Alkohol getrunken hatten, vor Gericht verantworten.

Tempokontrollen: Bei 598 Geschwindigkeitsmessungen wurden etwa 65.000 Fahrzeuge überprüft. Ergebnis: 6642 Bußgeldverfahren; 587 davon mit Aussicht auf ein Fahrverbot. „Das Gros der Verstöße wurde durch die stationären Messungen der Stadt festgestellt“, so Polizeisprecher Thomas Figge.

Weitere Kontrollen: 1023 Verwarnungen wurden ausgesprochen, weil Fahrer den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten. 1900 Stunden Arbeit investierte die Polizei in die Überwachung des Verhaltens an Stopp-Zeichen und Ampeln; außerdem gab‘s Fahrradstreifen. „Es wurde getan, was getan werden muss“, so Norbert Vetter, Sachbearbeiter Verkehr bei der Polizei. Oft würden die Beamten das Gespräch suchen – damit Verkehrsteilnehmer verstehen, welche Konsequenzen Regelverstöße für sie und andere haben können.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang