Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Steimker Berg: Wirbel um Linden

Wolfsburg Steimker Berg: Wirbel um Linden

Wirbel am Steimker Berg: Am Marktplatz wurden jetzt zwei Linden gefällt. Heikel: In dem Stadtteil stehen nicht nur die Gebäude, sondern auch die Bäume unter Denkmalschutz - auch auf Privatgrundstücken.

Voriger Artikel
Einzelhandels-Immobilien: Wolfsburg auf Platz eins
Nächster Artikel
Unfall am Burgwall-Center: Stau reicht bis zur Autobahn!

Gefällte Linden am Steimker Berg: Anwohnerin Marianne Stein entdeckte die Baumstumpfe.

Quelle: Photowerk (bb)

Und eine Genehmigung zum Fällen hatte die Stadt nicht erteilt.

Der Eigentümer des Grundstücks, auf dem die Bäume standen und der sie gefällt hat, betont allerdings, es handele sich um so genannte „Kopflinden“ - und die würden nachwachsen.

Anwohnerin Marianne Stein, die zur Initiative Marktplatz Steimker Berg gehört, hatte die etwa vier bis fünf Meter hohen Baumstümpfe entdeckt: „Wenn die Bäume krank gewesen sind, dann wäre das ja in Ordnung, aber sie sahen gesund aus“, sagt sie.

Der Eigentümer erklärt dagegen: „Bei den Bäumen handelte es sich um Kopflinden, die wieder nachwachsen, im nächsten Frühjahr treiben sie wieder aus.“ Sein Grund für den Radikalschnitt: Die Bäume seien im Kern faul gewesen.

Die WAZ fragte bei der Stadt nach: „Für die Bäume lag bei uns keine Fällgenehmigung vor“, so Pressesprecher Ralf Schmidt. Für das Beseitigen der beiden Linden sei aber eine denkmalrechtliche Genehmigung nötig gewesen. „Wir werden jetzt mit dem Eigentümer diesbezüglich Kontakt aufnehmen.“ In einem Gespräch solle die Situation geklärt werden.

üt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr