Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Stau nach Ampelstörung: Ursache unklar
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Stau nach Ampelstörung: Ursache unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:06 23.09.2015
Ampelstörung: Im Heinenkamp gab es einen Mega-Rückstau. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Von drei Lichtzeichenanlagen entlang des Heinenkamp war eine defekt: Die Ampel an der Anschlussstelle Flechtorf zur A39 schaltete für den Geradeausverkehr auf so extrem kurze Grünphasen, dass kaum ein Fahrzeug durchkam - es bildete sich ein enormer Rückstau, der den Verkehr lahm legte. Ab 16.30 Uhr regelte die Polizei Fallersleben den Verkehr zwei Stunden lang per Hand, dann wurde die Ampel auf gelbes Dauer-Blinklicht geschaltet. „Danach löste sich der Stau relativ zügig auf“, so Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Zuvor war das Chaos so groß, dass die Polizei sogar Rundfunkdurchsagen veranlasste.

Die Ursache für die Störung ist bisher unbekannt. „Möglicherweise eine Schwankung in der Stromspannung“, sagt Geschäftsbereichsleiter Bernd Mühlnickel von der zuständigen Landesbehörde für Straßenbau. Nach mehrmaligem erneuten Hochfahren der Anlage am Mittwochmorgen habe die Ampel wieder funktioniert, so Mühlnickel - „zumindest vorerst“. Sollten weitere Störungen auftreten, werde man eine Fachfirma mit weiteren Maßnahmen beauftragen.

fra

Der Weg zwischen Barnstorf und Waldhof bleibt eine reine Anlieger-Straße. Gestern wies das Verwaltungsgericht eine Klage des Wolfsburgers Jens Knipphals ab, der dort auf freie Fahrt für freie Bürger geklagt hatte.

23.09.2015

Die Abgas-Affäre bei VW hat sofortige Auswirkungen auf die Stadt Wolfsburg! Wegen der Gewinnwarnung, die Volkswagen ausgesprochen hat, steht der Wolfsburger Haushalt 2016 auf der Kippe. Hintergrund: Bei der Gewerbesteuer droht ein massiver Einbruch.

24.09.2015

Wolfsburg. Der Eintritt ins Badeland wird 2016 teurer. Aktuell diskutiert die Politik die von der Verwaltung vorgeschlagene Preiserhöhung. Die Kunden sind zwiegespalten.

23.09.2015
Anzeige