Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Stadtmitte: Freiwillige Feuerwehr kann kommen

Wolfsburg Stadtmitte: Freiwillige Feuerwehr kann kommen

Die Freiwillige Feuerwehr für die Stadtmitte kann kommen! Die Planungen sind erledigt, das Konzept steht, gestern stellte Stadtbrandmeister Helmut von Hausen den aktuellen Stand im Bürgerdienste-Ausschuss vor. „Wir sind bereit und warten auf den Startschuss“, sagte er. Den muss der Rat geben.

Voriger Artikel
CongressPark: Aufsichtsrat verhandelt mit Stadt
Nächster Artikel
Regionalzüge: Kostenloses WLAN zum Fahrplanwechsel
Quelle: Archiv

Bis die Wehr für die Innenstadt steht, kann es noch ein bis zwei Jahre dauern. Denn zuerst müssen ausreichend und gut ausgebildete Aktive vorhanden sein. Mindestens 28 müssen es sein, so sieht es die Brandschutzverordnung vor. Auf der Ehrenamtsbörse, die kürzlich im Rathaus stattfand, waren Feuerwehrleute vor Ort, doch erfolgreich war die Veranstaltung für sie nicht, sagt von Hausen. „Die Besucher, die kamen, waren nicht unser Klientel.“ Gefragt seien vielmehr junge Leute.

Die Ortsbrandmeister diskutierten zuletzt auch, wie die neue Freiwillige Feuerwehr Stadtmitte aussehen soll. Nach einer Novelle des Brandschutzgesetzes seien jetzt Doppelmitgliedschaften in freiwilligen Wehren möglich. Das bedeutet, dass man nicht nur am Wohn-, sondern auch am Arbeitsort Mitglied der örtlichen Wehr sein kann. Eine gute Idee, lobte von Hausen.

Das findet auch Detlef Conradt, SPD-Ortsbürgermeister der Stadtmitte. Er gehört zu den Vätern der Idee, dass die Innenstadt eine Freiwillige Feuerwehr bekommt.

Bei der letzten Ortsratssitzung beschwerte sich Jens Tönskötter (PUG) darüber, dass der Ortsrat nicht frühzeitig über den Stand der Pläne informiert werde, die Ausschüsse bekämen früher Informationen. Das sei durchaus in Ordnung, erklärte jetzt Detlef Conradt. Begründung: „In den Ausschüssen gibt es mehr Fachkompetenz.“

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang