Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Stadtfest: Eine wahre Hitzeschlacht

Wolfsburg Stadtfest: Eine wahre Hitzeschlacht

Das Fest zum 77. Stadtgeburtstag gewann nach einer wahren Hitzeschlacht am (immer noch heißen) Abend deutlich an Fahrt – die City hatte sich gefüllt, ging‘s auf den beiden Bühnen doch ab.

Voriger Artikel
Badeland-Kreuzung: Links-Abbiegen nicht erlaubt!
Nächster Artikel
Rathausplatz: Regen beendet die tolle Party

Start zum 77. Stadtgeburtstag: Oberbürgermeister Klaus Mohrs (li.)und der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies eröffneten das Spektakel am Vormittag auf der Hauptbühne am Rathaus.

Quelle: Photowerk (bea)

Tausende verfolgten auf dem Rathausplatz zunächst den ersten Auftritt von Stamping Feet, die mit ihrer energiegeladenen Drumshow für beste Stimmung sorgten. Dann kam der Mambo-König auf die Bühne: Lou Bega legte los, begleitet von drei Tänzerinnen. Wobei er aus guten Gründen nicht in vollem Tempo loslegte. „Das sieht alles ein bisschen zeitlupenmäßig aus“, scherzte Lou Bega über seine Show. „Es ist heute eben ein bisschen heißer als sonst“.

Was nichts daran änderte, das er das Publikum rasch erobert hatte. Besonders stark brandete der Beifall auf, als der Welt-Hit „Mambo No. 5“ erklang – viele tanzten mit.

Am Hugo-Bork-Platz lief der „Italienische Abend“, organisiert von Nando Costantini (Bistro Nando). Zwar waren die Ränge nicht voll belegt, aber viele Zuschauer standen an den Ständen oder flanierten umher – und genossen die italienischen Lieder, die an einem Wolfsburger Stadtgeburtstag nicht fehlen durften.

So endete der Sonnabend mit viel Musik– nach einem Tag, der bei Temperaturen von knapp 40 Grad bei weitem nicht so viele Besucher wie erwartet angelockt hatte.

Text wurde aktualisiert

Stadtgeburtstag: Am Abend rockte Lou Bega auf der Bühne am Rathausplatz.

Zur Bildergalerie

Nordkopf: Action mit BMX-Fahrern und Skatern.

Zur Bildergalerie

Bühne Hugo-Bork-Platz: Karate.

Zur Bildergalerie

cba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg
Da war der Rathausplatz voll: Am Samstagabend stieg die Geburtstagsparty. Als Marquess sangen, gab‘s plötzlich starken Regen. Die Besucher wurden pitschnass (kl. Foto), das Konzert musste vorzeitig beendet werden.

Wolfsburg blickt auf ein denkwürdiges Wochenende zurück: Das Fest zum 77. Stadtgeburtstag litt unter tropischen Temperaturen von knapp 40 Grad, am Samstag herrschte in Teilen der Festmeile zeitweilig gähnende Leere, weil viele Wolfsburger zu Hause blieben. Die Stadt sprach am Ende von insgesamt 80.000 Besuchern an den drei Tagen.

mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände