Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Stadt und BKK: Kooperation zahlt sich aus
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Stadt und BKK: Kooperation zahlt sich aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 17.12.2015
Gelungene Kooperation von Stadt und Deutscher BKK: Peter Wagner, Klaus Mohrs, Diethelm Müller, Birgit Leuchtmann-Wagner, Christian Degenhardt, Gerhard Stein und Ingrid Reher (v.l.). Quelle: Manfred Hensel

„Die Mitarbeiter der Stadt Wolfsburg profitieren seit vielen Jahren von einem guten Betrieblichen Gesundheitsmanagement“, sagt Oberbürgermeister Mohrs. So stehen den Mitarbeitern jedes Jahr mehr als 50 verschiedene Angebote zur Verfügung, von autogenem Training bis zu Zumba-Fitness. Ergänzt wurden die Angebote durch spezielle Aktionswochen.

BKK-Vorstandsmitglied Stein betont: „Die Zusammenarbeit mit der Stadt Wolfsburg lief von Beginn an reibungslos und wir konnten sehr viele Ideen einbringen und gemeinsam verwirklichen. Genau durch solche fruchtbaren Kooperationen wird das Betriebliche Gesundheitsmanagement weiterentwickelt, etabliert und wirklich interaktiv.“ Gesamtpersonalratsvorsitzender Wagner sagt: „Das Betriebliche Gesundheitsmanagement hat die Aufgabe, die psychosoziale Gesundheit und die Arbeitszufriedenheit der Beschäftigten zu fördern.“ So zeigen Zahlen des Deutschen Städtetages, dass der Krankenstand in Wolfsburg 2014 nur bei 5,1 Prozent liegt, bei anderen Städten vergleichbarer Größe bei sechs Prozent.

Die Nordmanntanne ist und bleibt der Lieblings-Weihnachtsbaum der Wolfsburger. Noch ist die Auswahl bei den Händlern groß, am Wochenende erwarten sie den großen Ansturm.

17.12.2015

Die Autostadt ist das größte automobile Auslieferungszentrum der Welt und beherbergt mit dem ZeitHaus das besucherstärkste Automobilmuseum weltweit. Über 30 Millionen Gäste haben den Themenpark seit der Eröffnung im Jahr 2000 besucht, der damit zu den beliebtesten touristischen Destinationen in Deutschland gehört.

17.12.2015

In der Nacht zu Donnerstag fiel einer Streifenbesatzung auf der Heßlinger Straße ein Kia-Kleinwagen auf. Das Fahrzeug fuhr in den Tunnel - allerdings entgegengesetzt der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Die Polizeibeamten konnten nach kurzer Verfolgung die Kia-Fahrerin stoppen und aus dem Verkehr ziehen.

17.12.2015