Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Stadt lässt Stolperfallen beseitigen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Stadt lässt Stolperfallen beseitigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 01.12.2015
Pestalozziallee: Bauarbeiter beseitigten die schlimmsten Stolperfallen. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Es war aber auch ärgerlich. Nur einen Monat nachdem die Stadt die tiefen Bodenwellen am Fußgängerüberweg der Porschestraße hatte entfernen lassen, lösten sich in eben diesem Bereich die ersten Pflastersteine. Einige ragten bis zu einem Zentimeter nach oben und lösten so die alten Vertiefungen durch neue Stolperfalle ab.

Gegenüber der WAZ betonte die städtische Pressestelle zwar, dass es sich um keine umfangreiche Sanierung, sondern nur um eine Schadensbeseitigung gehandelt habe. Tatsache blieb aber: Vier Wochen nach den Bauarbeiten traten die ersten Probleme hervor. Die Stadt versprach gestern aber zu reagieren, falls „sich einzelne Steine gelöst haben“ sollten.

Schon gestern wurden Bauarbeiter aktiv. Sie ebneten die Stolperfallen auf der Pestalozziallee ein und verfüllten allzu breite Fugen zwischen einigen Pflastersteinen mit Sand.

kn

Die Arbeitslosenzahl ist im November in Wolfsburg auf den tiefsten Stand überhaupt gesunken. 2955 Menschen waren im vergangenen Monat ohne Job, die Arbeitslosenquote betrug 4,4 Prozent - beides die niedrigsten Werte seit Bestehen der Statistik. Allerdings rechnen Arbeitsmarktexperten in den kommenden Monaten wieder mit einem Anstieg der Arbeitslosenzahlen.

01.12.2015

258 Wolfsburger Kinder sammelten 3000 Grüne Meilen für den Klimaschutz. Sie beteiligten sich damit wieder an der Kampagne „Kleine Klimaschützer unterwegs“ und engagierten sich mit Herz und Fuß für den Schutz unseres Klimas.

01.12.2015
Stadt Wolfsburg Wolfsburg-Detmerode/Rabenberg - Serie: Etliche Keller ausgeräumt

Eine solche Einbruchsserie hat es in Wolfsburg schon lange nicht mehr gegeben. Wohl Dutzende Keller am Rabenberg und in Detmerode brachen Unbekannte in der Nacht zu gestern auf. Dabei wurden allein 15 Fahrräder gestohlen, der Schaden liegt bei vielen Tausend Euro.

01.12.2015
Anzeige