Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Stadt investiert 600.000 Euro in Spielplätze
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Stadt investiert 600.000 Euro in Spielplätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 16.02.2015
Spielplatz in Mörse: Dort, aber auch am Wohltberg (li.) und in Fallersleben (re.) investiert die Stadt in die Spielplätze.  Quelle: Photowerk (gg)
Anzeige

Wieso hat die Konstruktion auf dem Spielplatz am Brauhaus so schnell Schiffbruch erlitten? „Holz reagiert als Naturprodukt unter anderem mit der Witterung und der Nutzung“, sagt Stadtpressesprecher Andreas Carl. Zudem habe das Holz eine (offenbar schlechte) Qualität gehabt, „die bei der Aufstellung nicht vorherzusehen war“, so Carl. Der Hersteller könne nicht in Regress genommen werden, weil die Garantie abgelaufen ist. Als Ersatz soll wieder ein Schiff her, auf dem Kinder Matrose oder Pirat spielen können.

Diese und weitere Arbeiten sind dieses Jahr auf Spielplätzen geplant - die WAZ gibt einen Überblick. Bereits ausgeschrieben sind diese Arbeiten:

Wohltberg, nahe Brandenburger Platz: neuer Sandspielbereich (17.600 Euro).

Laagberg, nahe Gedenkstätte: Tor und Torwand neu (1100 Euro).

Tiergartenbreite, Bartenslebenring: Balanciergerät und Wippe neu, Sandfläche wird kleiner (6300 Euro).

Kästorf, am Sportzentrum: Balanciergerät, Sitzbänke und Fahrradständer neu (6700 Euro).

Brackstedt, Am Sandgraben: Streetballanlage und Picknickplatz (5700 Euro).

Reislingen, Campo Mediterraneo: neue Fallschutzfläche (7800 Euro).

Nordsteimke, Hohe Eichen: Ersatz für Gurtsteg (2000 Euro).

Almke, Zum Siekberg: Federwippe, Karussell und Balancieranlage neu (14.000 Euro).

Sülfeld, Schulhof: neue Spielkombination (30.000 Euro).

Westhagen, Gärten der Nationen: Schaukel- und Kleinkindbereich (81.800 Euro).

Außerdem: neue Karussells im Blankenburger Ring (Vorsfelde) und am Buchberg (Barnstorf).

kn

Einbruch ins Restaurant La Fontana auf dem Rathausplatz. Unbekannte hebelten in der Nacht zu Sonntag ein Fenster auf und knackten in der Gaststätte einen Spielautomaten. Mit dem Bargeld flüchteten sie unerkannt.

16.02.2015

Wolfsburg. Das gibt eine Menge Ärger: Ein 23-Jähriger rammte am Sonntagfrüh in der Tiergartenbreite zwei geparkte Autos und wollte sich auch noch aus dem Staub machte. Die Polizei stellte den betrunkenen Fahrer   in der Nähe des Tatorts.

16.02.2015

Die DLRG könnte bald ein neues Vereinsheim haben. Bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend gaben die Mitglieder grünes Licht für den Verkauf des Heims am Schillerteich - und die Planung eines Neubaus in Kästorf!

18.02.2015
Anzeige