Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Das müssen Sie bei Spendensammlungen beachten
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Das müssen Sie bei Spendensammlungen beachten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 09.10.2018
Spendensammlungen: Da Prüfungen schwieriger geworden sind, rät die Stadtverwaltung dazu, möglichst direkt an Vereine oder Institutionen Geld zu geben. Quelle: dpa
Wolfsburg

Aus gegebenem Anlass informiert die Stadtverwaltung zum Thema Spendensammlungen: Stadträtin Monika Müller hatte im Sozialausschuss appelliert, wenn möglich direkt an Vereine oder Institutionen und nicht an der Haustür Geld zu geben.

Keine Nachprüfungen mehr seit 2007

Bis Ende 2006 galt in Niedersachsen das Sammlungsgesetz, nach dem Sammlungen vorab durch die Ordnungsbehörde genehmigt werden mussten. Die Abrechnungen waren zur Prüfung vorzulegen. Seit dem 1. Januar 2007 ist das Niedersächsische Sammlungsgesetz jedoch aufgehoben. Genehmigung und Nachprüfung fallen so weg. Es besteht deshalb auch keine Möglichkeit, zu prüfen, ob die erbetenen Spenden tatsächlich dem Zweck zufließen, den die Sammler vorgeben. „Hier wäre eine Änderung durch den Landesgesetzgeber durchaus sinnvoll, um dafür Sorge zu tragen, dass Spenden auch dort ankommen, wo sie hin sollen – nämlich zu bedürftigen Menschen oder zu gemeinnützigen Einrichtungen“, meint die Sozialdezernentin.

Spendensiegel hilft weiter

Sollten Bürger von einer ihnen nicht bekannten Organisation oder deren Vertretern um Geld gebeten werden und die vorgezeigten Bescheinigungen scheinen nicht seriös zu sein, ist eine eigene Recherche beim sogenannten Spendensiegel unter der Internetadresse: www.dzi.de/spenderberatung/das-spenden-siegel/ empfehlenswert. Falls die Spendensammler ein aggressives Auftreten an den Tag legen oder zudringlich werden, sollte die Stadt Wolfsburg telefonisch über die Behördennummer 115 informiert werden.

Von der Redaktion

Die Firma SLM Kunststoffe aus Oebisfelde weiß, wie man feiert: Zum 20. Jubiläum lud Unternehmer Thomas Brüsch die Band Revolverheld zum Konzert ein. Die Gäste spendeten fleißig – 5000 Euro gingen an den Caritas-Mittagstisch Wolfsburg. Insgesamt war die vierfache Summe zusammengekommen.

06.10.2018

Wann wird endlich der Spazierweg um den Detmeroder Teich ausgebessert? Und wann ist die Turnhalle der Bunten Grundschule wieder nutzbar? Ortsbürgermeister Ralf Mühlisch erklärt seine Forderungen.

06.10.2018

Der Vorgang wirkt wie ein Schildbürgerstreich: Um eine Regelung aus der neuen Satzung zur Abfallentsorgung einzuhalten, sieht sich VWI gezwungen, im Hellwinkel einen neuen Mülltonnenstellplatz nur wenige Meter entfernt von dem Balkon eines Bewohner-Ehepaars anzulegen.

06.10.2018