Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Stadt Wolfsburg ehrt ihre „Meister des Sports“
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Stadt Wolfsburg ehrt ihre „Meister des Sports“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 06.11.2018
Stolze Sportler: Die Stadt Wolfsburg ehrte die „Meisterinnen und Meister des Sports 2017“. Quelle: Sebastian Bisch
Wolfsburg

Sie haben besondere Leistungen erbracht, jetzt gab es eine Würdigung: Zur Ehrung der Meisterinnen und Meister des Sports 2017 hatte die Stadt Wolfsburg am Sonntag in die Bürgerhalle des Rathauses eingeladen. 30 junge Sportler wurden dabei ausgezeichnet.

„Für mich ist der Breitensport etwas Besonderes“, hob Oberbürgermeister Klaus Mohrs gleich zu Beginn hervor. Ohne Betreuer und Eltern, die zur der Veranstaltung zahlreich mitgekommen waren, seien außergewöhnliche Leistungen kaum möglich. Deshalb sprach er auch ihnen seine Anerkennung aus.

Beim Sport könnten junge Menschen vieles lernen: Der Wettkampfgedanke sei sicherlich eine Komponente, aber auch Fairness und Umgang miteinander sowie die persönliche mentale Entwicklung. Erfolg komme durch Ehrgeiz – und das habe direkt etwas mit Sport zu tun.

Großes Lob für Betreuer und Eltern

Betreuer und Eltern leisteten zur Ausbildung von Persönlichkeiten insofern einen wichtigen Beitrag. Mohrs: „Wer erfolgreich sein will, muss viel trainieren. Ich wünsche ihnen allen viel Erfolg und vor allem viel Spaß beim Sport.“

Auch Stadtsportbund-Vorsitzende Ursula Sandvoß richtete einige Worte an die jungen Sportler: „Ihr habt gewonnen, der VfL hat leider verloren (0:1 gegen Dortmund). Machen sie weiter so für die Sport-Stadt Wolfsburg.“ Zuversichtlich gab sie sich im Hinblick auf die Hallensituation in der Stadt: „Ich bin optimistisch, dass irgendwann investiert wird“, sprach sie ausstehende Sanierungsarbeiten an.

Die Ehrung der Sportler, darunter Weltmeister, Deutsche Meister, Norddeutsche Meister und Niedersachsenmeister, übernahm dann Sport-Dezernentin Monika Müller zusammen mit OB Mohrs. Mit dabei war natürlich auch der Vorsitzende des Sportausschusses Werner Reimer. Die „Flava Dance Crew“ vom TV Jahn zeigte eine Tanzeinlage.

Von der Redaktion

Großer Tag für Elias: Der Elfjährige, der eine Leukämie-Erkrankung hinter sich gebracht hat, durfte bei der Bundesliga-Partie des VfL Wolfsburg gegen Borussia Dortmund mit ins Stadion einlaufen und traf seine Lieblingsspieler.

06.11.2018

Fußball spielt in Deutschland eine wichtige Rolle und hat eine soziale Verantwortung. Diese Rolle kann er noch viel besser ausfüllen als bisher. So das Fazit einer hochkarätig besetzten Diskussionsrunde in der VW-Arena mit VW-Vorstand Hiltrud Werner und Fußballexperte Marcel Reif.

06.11.2018

Volles Haus im CongressPark: 1400 Besucher wollten sich die Show des Youtube-Stars „Chaosflo44“ nicht entgehen lassen. Auf dem Weg zum Auftritt des 19-jährigen Österreichers in Wolfsburg hatte auch der Zufall mitgeholfen.

05.11.2018