Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Stadt: Neues Blitzgerät für Tempo-Kontrollen

Wolfsburg Stadt: Neues Blitzgerät für Tempo-Kontrollen

Premiere am Berliner Ring: Mitarbeiter des Städtischen Ordnungsdienstes setzten gestern Nachmittag vor dem Porsche-Stadion erstmals das neue Blitzgerät der Stadt ein. Es war ein Probelauf, aber ab morgen ist das Gerät im Einsatz.

Voriger Artikel
De Bruyne: Nationaltrainer Wilmots freut‘s
Nächster Artikel
Zentrale Kita-Anmeldung startet am 1. Februar

So sieht es aus: Das neue Blitzgerät der Stadt. Gestern war Probelauf am Porsche-Stadion.

Quelle: Gerrit Pfennig

Aufstellen, ausrichten, scharf schalten: Der Umgang mit dem 89.000 Euro teuren Blitzgerät will gelernt sein. Deshalb übte der Ordnungsdienst gegen 14.30 Uhr am Berliner Ring (Fahrtrichtung VfL-Stadion). Immer wieder blitzte das Gerät, doch nur zu Testzwecken. „Die Schulungen laufen noch bis Donnerstag“, so Stadtsprecherin Elke Wichmann auf WAZ-Anfrage. An diesem Tag stellt die Stadt das Blitzgerät offiziell in Dienst und ab dann werden auch Bußgeldbescheide auf Grundlage der Messergebnisse verschickt.

Vielen Autofahrern sind die Blitzertonnen, mit denen die Stadt bislang die Geschwindigkeit kontrolliert, gut bekannt. Die Neuanschaffung ersetzt eines dieser mobilen Messgeräte.

Der neue Blitzer soll seinem Vorgänger in vielen Bereichen überlegen sein. So können Autos auf mehreren Spuren gleichzeitig kontrolliert und Messungen in unübersichtlichen Kurven oder Baustellen durchgeführt werden. Und: Die Stadt kann den neuen Blitzer wahlweise auf ein Stativ oder ins Heck eines Autos stellen.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr