Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Stadt-Haushalt 2015: 70 Millionen Euro Defizit
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Stadt-Haushalt 2015: 70 Millionen Euro Defizit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:58 11.02.2015
Arbeiten am Schulzentrum Fallersleben: Die Stadt will dieses Jahr 144 Millionen Euro investieren. Die gesamten Ausgaben liegen bei 431 Millionen Euro. Quelle: Sebastian Bisch

Die Eckdaten stellte der Vorsitzende des Finanzausschusses, Ralf Fruet (CDU), vor: Demnach will die Stadt im laufenden Jahr 431 Millionen Euro ausgeben. Dem stehen Einnahmen von 361 Millionen Euro gegenüber. „Das Defizit von 70 Millionen Euro gleichen wir durch einen Griff aufs städtische Sparbuch aus“, so Fruet. Darauf liegen 250 Millionen Euro. Zudem seien 2015 Investitionen in Höhe von 144 Millionen geplant.

Hans-Georg Bachmann, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion, lobte den Haushaltsentwurf: „Wolfsburgs Finanzen sind absolut intakt und robust.“ Man investiere in Bildung, Jugend, Wohnungsbau und Infrastruktur - das sei „zukunftsweisend“.
CDU-Sprecher Peter Kassel sah das anders: „70 Millionen Euro Defizit ist eine sehr hohe Summe. Ich vermisse das Sparen!“ Auch die geplante Investitionssumme sei viel zu hoch: „Davon sind maximal 80 Millionen umsetzbar.“
Bauchschmerzen hatte auch PUG-Chefin Sandra Straube: „Wir müssen künftig runter mit dem Defizit, sonst drohen uns Kürzungen bei freiwilligen Leistungen der Stadt.“
Sieghard Wilhelm (Grüne) machte auf eine andere Schieflage aufmerksam: „Wir müssen mehr tun für Bus und Fahrrad, weniger für den Individualverkehr.“
Hans-Joachim Throl (FDP) hingegen „begrüßte“ die Schwerpunkte des Haushalts.
Svante Evenburg (Piraten) rief zum Sparen auf: „Wir sollten uns darüber Gedanken machen, wie wir die Dinge bezahlen können, die wir fordern.“
Jürgen Lerchner (Linke) lehnte den Haushalt ab: „Viele Dinge darin kritisiere ich seit Jahren.“

bis

Der tragische Unfalltod des VfL-Fußballers Junior Malanda ging vielen Fans nah - auch Alexander Kage und Lukas Bade. Auf ihrer Facebook-Fan-Seite haben die beiden 14-jährigen Schüler jetzt eine Aktion gestartet: In Wolfsburg könnte eine Straße oder ein Weg nach dem sympathischen Fußballer benannt werden.

14.02.2015

Wolfsburgs ekligste Mülltonnen stehen mitten in der City - in den Höfen, vor allem aber auch im Rathenauplan. Dort ärgert sich nicht nur Andreas Dütz seit Jahren über massenhaft Vogeldreck auf den Mülltonnen. Doch jetzt ist endlich Abhilfe in Sicht.

11.02.2015

Drei weitere Mitglieder der „Pizza-Bande“ wurden gestern vom Jugendschöffengericht verurteilt. Zwei 18-Jährige erhielten Jugendstrafen, ein 19-Jähriger einen Dauer-Arrest.

11.02.2015