Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
„Squintaloo“ aus Wolfsburg

Quartett macht seit mehr als 20 Jahren Musik „Squintaloo“ aus Wolfsburg

Sie stammen aus Wolfsburg und leben seit vielen Jahren in Berlin. Sie kennen sich aus der Schule und machen seit über 20 Jahren Musik zusammen. Jetzt hat die Band „Squintaloo“ ihren ersten Plattenvertrag in der Tasche.

Wolfsburg 52.42265 10.786546
Google Map of 52.42265,10.786546
Wolfsburg Mehr Infos
Nächster Artikel
Kaputte Rathaus-Fassade: Werden Löcher im August gestopft?

Squintaloo: Die Wolfsburger Band hat ihr neues Album „Über Bord“ herausgebracht. Die Wahl-Berliner stehen jetzt bei M.I.G. unter Vertrag.
 

Quelle: Privat

Wolfsburg/Berlin.  Hartnäckigkeit und Leidenschaft zahlen sich aus. Die Wolfsburger Band Squintaloo gibt es seit 1996, die Mitglieder kennen sich aus der Schule. Über 20 Jahre später gibt es Squintaloo immer noch, die Musiker sind älter und reifer geworden – aber mit genauso viel Herzblut dabei. Und: Sie haben ihren ersten Plattenvertrag bei M.I.G. (Made in Germany) in der Tasche!

Squintaloo – das sind Enrico Antico, Heinrich Schiffers, Klemens Klarhorst und Daniel Eichholz. Allesamt stammen aus Wolfsburg sind am THG und Gymnasium Kreuzheide zur Schule gegangen. Als Jugendliche machten sie Musik, als Erwachsene, über 20 Jahre später, immer noch – alle haben mittlerweile ihren Lebensmittelpunkt nach Berlin verlegt. „Wir haben einfach nie aufgeben“, sagt Klemens Klarhorst. Es war nicht das große Geld, dass die vier Jungs antrieb, Musik zu machen, sondern Leidenschaft und der Glaube an ihr Projekt.„Drei Alben haben sie selbst produziert und rausgebracht. Das vierte Album heißt „Über Bord“ ist bei M.I.G. gesignt. Hinter der Plattenfirma steht kein Geringerer als Manfred Schütz. Sein Unternehmen SPV war 25 Jahre lang der führende europäische Vertrieb für Heavy Metal, Alice Cooper, Motörhead oder Simply Red veröffentlichen auf SPV. Squintaloo lernte Schütz im vergangenen Jahr kennen, zeigten ihm Songs. „Er war sofort begeistert“, erinnert sich Klarhorst. Und so kam die Band an ihren ersten Plattenvertrag.

„Über Bord“

„Über Bord!“: Das neue Album von Squintaloo.

Quelle: Privat

Neun Instrumental-Rock-Songs abseits des Mainstreams sind auf „Über Bord“ zu hören, Instrument wie Percussions, Saxophone, Mandoline, Marimba, Vibraphon kamen unter anderem zum Einsatz und bilden ausgeklügelte Arrangements. Am 12. August treten Squinatloo beim Querfeldein Festival in Kuhlhausen aus.

„Über Bord“ ist im Handel auf CD, Doppel-Vinyl, digitaler Download sowie bei Streaming-Diensten erhältlich.

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg