Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Spur eines Schmierers zieht sich durch Detmerode

Wolfsburg-Detmerode Spur eines Schmierers zieht sich durch Detmerode

Detmerode. Diese Schmierereien Graffiti zu nennen, wäre wirklich zu viel der Ehre: Ein Möchtegern-Revoluzzer war offenbar mit mindestens zwei Spraydosen am Sonntagvormittag in Detmerode unterwegs. Seine Spur zieht sich quer durch den Stadtteil.

Voriger Artikel
VW Immobilien "beste Entscheidung neben der Heirat"
Nächster Artikel
Polizei-Affäre: Podehl weist Vorwürfe zurück

Quer durch Detmerode zieht sich die Spur der Schmierereien: Der Täter kletterte sogar über einen Zaun auf ein Privatgrundstück.

Quelle: Andrea Müller-Kudelka

Am Detmeroder Markt prangt sein Schriftzug in Pink oder schwarz auf fast jeder freien Fläche - mehrere Geschäfte, die Paketstation und die Bürgerbegegnungsstätte sind beschmiert. „Dabei war vorher ganz lange Ruhe“, seufzen Geschäftsleute, die nicht namentlich genannt werden möchten, damit sie nicht demnächst noch einmal an der Reihe sind. „Erst letzten Mittwoch wurden hier Wände neu gestrichen“, ärgert sich Physiotherapeut Alexander Stephan.

Schockiert sind Passanten, als sie die Schmierereien auch an Häusern am Bürgerpark entdecken. „Das sind doch Privatgrundstücke“, empört sich Elena Dyck. Mindestens einmal muss der Täter hier über einen Gartenzaun gestiegen sein. „Und Fahrräder wurden auch geklaut“, ärgert sich ein Anwohner. Er will jetzt prüfen, ob es rechtlich möglich wäre, eine Video-Überwachung einzurichten.

Mehrere tausend Euro Schaden seien entstanden, schätzt die Polizei. Die Beamten bitten Zeugen um Hinweise unter Tel. 05361/46460.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr