Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Sportlich: Seilspringen mit Frank Busemann
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Sportlich: Seilspringen mit Frank Busemann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 31.08.2017
Frank Busemann: Der Zehnkämpfer und Sportbotschafter kommt zum Tag der Niedersachsen nach Wolfsburg.   Quelle: Meike Engels
Anzeige
Stadtmitte

 Die Sportabzeichen-Tour macht Halt beim Tag der Niedersachsen – mit dabei sind die prominenten Sportbotschafter Danny Ecker, Frank Busemann und Miriam Höller. Sie stehen am Sonntag um 11.30, 12.30 und um 14 Uhr auf der Bühne von Radio Antenne auf dem Rathausplatz.

Auf der Sportmeile vor dem Rathaus präsentieren der LandesSportBund Niedersachsen und die SportRegion OstNiedersachsen ein Schaufenster des Breiten- und Leistungssports. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) ist im Rahmen der Sportabzeichen-Tour mit seiner Sportabzeichen-Schnupperstation vertreten. Das ganze Wochenende lang haben alle die Chance, die Sportabzeichen-Disziplinen Standweitsprung, Drehsprung, Seilspringen und Zielwerfen einfach einmal auszuprobieren.

Sportbotschafterin: Stuntfrau Mariam Höller. Quelle: Meike Engels

Am Sonntag, 3. September, kommen die Sportbotschafter der Nationalen Förderer des Deutschen Sportabzeichens nach Wolfsburg: Frank Busemann, der Olympiazweite im Zehnkampf von Atlanta 1996; Danny Ecker, der Deutsche Rekordhalter im Stabhochsprung in der Halle und Stuntfrau, Model und Moderatorin Miriam Höller. Alle drei mischen sich in Wolfsburg unter die Besucher und geben Tipps für die verschiedenen Sportabzeichen-Disziplinen.

Ganz mutige Besucher können die Sportbotschafter herausfordern und im Seilspringen oder im Standweitsprung gegen sie antreten. Dazu gibt es unter anderem auf der Bühne von Antenne Niedersachsen drei Mal die Gelegenheit: um 11.30 Uhr, um 12.30 Uhr mit anschließender Autogrammstunde und ein letztes Mal um 14 Uhr.

Von Redaktion

Ungewöhnlich viele schwere Verstöße registrierte die Polizei in Vorsfelde bei einer am Mittwoch durchgeführten Verkehrskontrolle. Alkohol und Drogen standen dabei im Fokus der Kontrollen.

31.08.2017

Frust für viele Autofahrer am Mittwoch: Viele hatten vergessen, dass im Vorfeld des Niedersachsenfestes bereits besondere Verkehrsregelungen gelten. Andere wurden kalt erwischt, als die Stadt Straßensperrungen entgegen der Ankündigung um zwei Tage vorverlegte.

31.08.2017
Stadt Wolfsburg Sicherheit beim Tag der Niedersachsen - Mit Pistolen gegen Amokfahrer

Tonnenschwere Sandsäcke als Lkw-Sperren, schwer bewaffnete Polizisten mit Maschinenpistolen: Die Wolfsburger Innenstadt wird vom 1. bis 3. September beim Tag der Niedersachsen zur Hochsicherheitszone. Und die Polizei rät: Wer nicht zwingend mit dem Auto in der City unterwegs sein muss, sollte es lieber lassen – Durchfahrtgenehmigungen hin oder her.

02.09.2017
Anzeige