Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Sportheim-Einbrecher richten großen Schaden an

Wolfsburg-Nordstadt Sportheim-Einbrecher richten großen Schaden an

Nordstadt. Zertrümmerte Türen, rausgebrochene Schlösser, kaum Beute: Unbekannte brachen in der Nacht zu Mittwoch beim VfR Eintracht Nord und Lupo/Martini ein und richteten dabei einen großen Schaden an. Offenbar waren die Täter auf Bares aus.

Voriger Artikel
Offener Sonntag: Strandbar mitten in der Fuzo
Nächster Artikel
Sommerferien: Stadt modernisiert und erweitert Schulen

Einbruch-Serie in der Nordstadt: Eintracht-Vorsitzender Wolfgang Aschen in der aufgebrochenen Geschäftsstelle.

Quelle: Sebastian Bisch

Wolfgang Aschen, Vorsitzender des VfR Eintracht Nord in der Franz-Marc-Straße, schimpft: „So viel Ärger für Nichts. Die wollten Geld. Und dafür haben sie jede Tür aufgetreten und zertrümmert, die sie gefunden haben. Sogar in der Turnhalle waren sie.“ Mitgenommen haben sie letzten Endes nichts, dafür jede Schublade, jeden Schrank aufgebrochen. Schaden: zwischen 3000 bis 5000 Euro, schätzt Aschen.

Die Einbrecher sind über eine aufgehebelte Tür in die Geschäftsstelle gelangt, arbeiteten sich bis ins Vereinsheim vor. „Ich glaube, die kannten sich hier nicht aus“, mutmaßt Aschen. Dafür spricht auch, dass sie in den ehemaligen SoccaPark (alte Tennishalle) eingebrochen sind. Froh ist Wolfgang Aschen darüber, dass alle elektrischen Geräten noch intakt sind. „Sonst hätten wir ein richtiges Problem.“ Für den VfR ist es der erste Einbruch.

Lupo/Martini hingegen ist von Ganoven schon mindestens das fünfte Mal heimgesucht worden. Vorsitzender Rocco Lochiatto zählt die Schäden im Lupo-Vereinslokal auf: „Sie haben Fenster aufgehebelt, zwei Türen und einen Zigarettenautomaten beschädigt. Sie haben aber nicht geschafft, ihn zu knacken.“ Am Ende fanden sie etwas Wechselgeld in der Kasse. Lochiatto: „Zum Glück haben sie nicht randaliert. Aber dass für ein paar Cent Beute so ein Schaden angerichtet wird, ist sehr ärgerlich.“

  • Hinweise an die Polizei unter Tel. 05361/46460.

+ + + Dieser Text wurde aktualisiert + + +

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016