Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Sporthalle für Flüchtlinge hergerichtet

Wolfsburg-Barnstorf Sporthalle für Flüchtlinge hergerichtet

Barnstorf. 75 Doppelstockbetten stehen seit Samstag in der Barnstorfer Sporthalle. Ab Januar 2016 werden dort 150 Flüchtlinge untergebracht. Bei der Einrichtung der Unterkunft waren viele freiwillige Helfer im Einsatz. „Ich bin sprachlos über die tolle Beteiligung“, sagte Reiner Koch, stellvertretender Flüchtlingskoordinator in Wolfsburg.

Voriger Artikel
79-Jährige stirbt nach Unfall
Nächster Artikel
Mehrere Auffahrunfälle auf der A 2

Die Barnstorfer Sporthalle wird ab Januar zur Flüchtlingsunterkunft: 70 freiwillige Helfer beteiligten sich am Wochenende beim Aufbau.

Quelle: Boris Baschin

70 Helfer wuselten geschäftig in der Sporthalle umher, ganze Familien kamen. Kleinkinder assistierten beim Aufbau der Betten, die Feuerwehr Barnstorf stellte Zäune auf. Für Ortsbürgermeister Hans-Georg Bachmann war es Ehrensache mit anzupacken. „Das gehört einfach dazu. Jetzt ist Zusammenhalt wichtig“, sagte er. Maschinenbau-Studentin Simone Obst (22) hantierte mit einem Akkuschrauber und steckte die Doppelstockbetten zusammen. Warum sie hilft? „Uns geht es doch gut hier. Ich bin dankbar dafür und will etwas zurückgeben.“ Über die Volkswagen-Initiative „Pro Ehrenamt“ habe sie sich für den freiwilligen Einsatz in der Barnstorfer Sporthalle gemeldet.

Schön auch: Asylbewerber aus der Unterkunft im Heinrichswinkel in Vorsfelde packten auch mit an. Nach dem Motto: Flüchtlinge helfen Flüchtlingen. Initiiert hatte dies die Familie Schässburger aus Nordsteimke. Erich Schässburger (47) von den „Jungen Vätern“, der natürlich auch mithalf, sagte: „Das finde ich klasse.“

Die Halle in Barnstorf ist die fünfte, die als Flüchtlingsunterkunft in Wolfsburg dient. Die Turnhalle der BBS 2, der Grunschule Alt-Wolfsburg sowie die Mörser Ballsporthalle und die Halle in der Beuthener Straße sind bereits belegt. Nach aktueller Lage wird Wolfsburg bis Ende März durchschnittlich 77 Flüchtlinge pro Woche aufnehmen müssen.

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Ü-30-Party im CongressPark