Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Sportausschuss: Streit um Lehrschwimmbecken

Wolfsburg Sportausschuss: Streit um Lehrschwimmbecken

Der Badeland-Umbau lässt auf sich warten: Einen Baustart 2016 wollte Stadtbaurätin Monika Thomas gestern im Sportausschuss nicht versprechen. Für die kleinen Schwimmer in Heiligendorf ist das wohl ganz gut so, denn Stadtrat Thomas Muth möchte das Lehrschwimmbecken dort anschließend schließen.

Voriger Artikel
Sommerbühne: Rap, Comedy und Geburtstags-Party
Nächster Artikel
Kratzer in Autos: Suche nach dem Täter

Lehrschwimmbecken Heiligendorf: Die Verwaltung plädiert für Schließung - nach der Badeland-Sanierung.

Quelle: Manfred Hensel (Archiv)

Vom Ortsrat gab‘s für diesen Plan schon ordentlich Schelte. Im Sportausschuss sind die Meinungen geteilt. „Ist es richtig, den Schwimmbetrieb auf das Badeland zu konzentrieren?“, fragte Vorsitzender Werner Reimer. Weitere Kritiker verwiesen auf den hohen Bedarf und die Vorteile der kleinen Schwimmhalle in Heiligendorf für Anfänger. Ursula Sandvoß (Stadtsportbund) dagegen warnte: „Alles muss finanzierbar bleiben.“ Wie hoch die Kosten für eine Sanierung des Beckens wären, ist noch nicht erfasst – und bis zur Realisierung dürfte es mindestens zwei Jahre dauern. Klar ist schon jetzt: Es wird ein Streitthema.

Umstritten ist auch ein Antrag der CDU, in Hehlingen schnellstens einen Kunstrasenplatz an der Feuerwehr für die Jugendspielgemeinschaft mit Barnstorf und Nordsteimke zu bauen. Der Bedarf sei dort nicht größer als anderswo, stellte die Verwaltung dar. Und: „Es wird keinen Schnellschuss geben, denn man bräuchte dort auch ein Funktionsgebäude“, so Timo Kaupert, Leiter des Geschäftsbereichs Sport. Er plädierte dafür, lieber einen gut erreichbaren anderen Platz in der Nähe auszubauen.

Realisieren will die Stadt 2016 den Bau eines Sportheims in Barnstorf und einer Einfeldhalle in Reislingen . Die Mehrzweckhalle am Bötzel soll dann abgerissen werden.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016