Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Spielplatz gesperrt: Neuer Rasen gepflanzt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Spielplatz gesperrt: Neuer Rasen gepflanzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 09.10.2014
Wieder mal eingezäunt: Der Spielplatz am Schillerteich ist derzeit gesperrt. Rund um die Sandfläche ließ die Stadt neuen Rollrasen verlegen. Quelle: Foto: Pia Pahlmann
Anzeige

Diesmal ist es nicht das Spielgerät selbst, sondern die Einfassung der Sandfläche, die ausgetauscht werden muss. Die hölzerne Umrandung ist morsch und weist Risse auf, deshalb muss sie abgebaut werden. Im Zuge dieser Maßnahme wurde rund um die Sandfläche gleich neuer Rollrasen verlegt. „Damit der sicher anwächst, ist es nötig, die Fläche für rund drei Wochen zu sperren“, so Stadtsprecher Andreas Carl. Mitte Oktober soll die Spielplastik dann wieder nutzbar sein. Die Arbeiten kosten laut Stadt rund 3000 Euro.

In den vergangenen Jahren verging kaum eine Saison, in der der Spielplatz nicht gesperrt werden musste: Ab Mitte 2008 war das Spielgerät, das gleichzeitig Kunstwerk ist, wegen Rostschäden gesperrt. Von Ende 2009 bis Mitte 2010 wurde das Gerät für 100.000 Euro umfangreich saniert, im Herbst 2011 erfolgten wieder Umbauten und im Juni 2012 gab es eine erneute Sperrung wegen Malerarbeiten.

ke

Es geht los: Die WVG begann gestern, Linien-Schilder an knapp 500 Haltestellen im Stadtgebiet auszutauschen. Grund ist der Linien- und Fahrplanwechsel zum 26. Oktober (WAZ berichtete).

09.10.2014

Sie wollte nur rückwärts aus einer Parklücke in der Marignane-Straße am Detmeroder Markt ausparken - und rammte dabei mit ihrem Tiguan gleich vier Autos. Die 76-jährige Fahrerin erlitt bei dem Unfall gestern einen Schock und klagte über Nackenschmerzen. Ein Rettungswagen brachte sie ins Klinikum.

09.10.2014

Im Goethepark wird zurzeit tüchtig gebuddelt und gebaggert. Bevor dort ab nächstem Jahr Mehrfamilienhäuser mit 68 neuen Wohnungen entstehen, müssen erst noch zahlreiche Leitungen erneuert und verlegt werden.

06.10.2014
Anzeige